1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Lars Volmer holt die ersten zwei Siege

  8. >

Reiten: Hallenturnier des RZFV Epe

Lars Volmer holt die ersten zwei Siege

Epe

Lars Volmer durfte sich als Erster zu seinem Sieg beim Hallenreit- und Springturnier des RZFV Epe gratulieren und seinem Pferd eine goldene Schleife anheften lassen.

Von Stefan Hoof

Der Vorsitzende Hermann-Josef Terfort gratuliert Markus Terhechte zum Sieg in der M*-Springprüfung.. Foto: sh

Der Legdener gewann die erste von insgesamt 18 Prüfungen des dreitägigen Sportevents. Damit nicht genug, schnappte sich Volmer auch in der zweiten Prüfung des Tages die goldene Auszeichnung.

Zu einer Springpferdeprüfung der Kl. A**, ausgeschrieben für 4- und 5-jährige Pferde, hatten sich 26 Teilnehmer eingefunden. Volmer erzielte im Sattel von Comet Eda die höchste Wertnote (8,40). Platz zwei sicherte sich Nele Paganetty (LZRFV Gronau), die mit der vierjährigen Westfalenstute Castella mit 8,20 benotet wurde. Niklas Engemann (RV St. Hubertus Wolbeck; 8,10) belegte Rang drei.

Volmer und Comet Eda bestätigten ihre Leistung auch in der Springpferdeprüfung der Kl. A** für 4- bis 6-jährige Pferde. Diesmal wurde ein 8,50 für das Siegerpaar notiert, das damit 27 Starterpaare hinter sich ließ. Yann Chartier auf Baloubets Rose Dree Böken (8,20) verdrängte Nele Paganetty, diesmal mit Da Vinci de Tiji unterwegs, auf Rang drei (8,10).

In der dritten Prüfung hieß der Sieger dann aber nicht Lars Volmer – er hatte für die Springpferdeprüfung Kl. L (5- bis 7-J.) auch nicht gemeldet. Chartier gewann dafür erneut, mit dem Wallach Sandenal erzielte er die höchste Wertnote (8,60) und behauptete sich so vor Wolfgang Zimmermann (Gescher) mit Cornets Kiss (8,40) und Alexandre Boursier (Emsbüren) mit Chapter (8,30).

Mit Prüfungen der Kl. M ging es mittags weiter – mit den bekannten Gesichtern. Nun siegte Wolfgang Zimmermann in der Springpferdeprüfung Kl. M* (5- bis 7 J.) auf Cornets Kiss. Rang zwei und drei verdiente sich Yann Chartier mit C´est comme ca (8,40) und Plots Princess 88,309 vor wiederum Zimmermann auf seinem zweiten Pferd Kannan JR (8,20).

Die mit 46 Teilnehmern gut besetzte Springprüfung der Kl. M* gewann Markus Terhechte, die zweite Abteilung sah Michael Wensing (Vreden) vorne. Der Gescheraner legte mit dem Wallach Eldorado in 52,01 Sekunden die Topzeit hin, Wensing und die Stute Vulkana benötigten fast zwei Sekunden mehr, um fehlerfrei über die Hindernisse zu kommen. Die Schöppingerin Maria-Sophie Döricht freute sich mit Akadia über ihren dritten Rang.

In der Springprüfung Kl. M** zum Abschluss des Tages siegte abermals unter 21 Teilnehmern Wolfgang Zimmermann mit Calisto. Mit knappem Vorsprung verwies er Hermann Ostendarp (Borken) und Nuri Dijks auf die Plätze. Siebte wurde Sophie Kortbus mit Arpeggia SW vom gastgebenden Verein.

Mit Prüfungen vornehmlich für den Nachwuchs am Samstag sowie Dressurreiter am Sonntag wird das Hallenreitturnier in Epe fortgesetzt.

Startseite