1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Singh versenkt aus elf Metern zum 1:1

  8. >

Fußball: Kreisliga A1

Singh versenkt aus elf Metern zum 1:1

Epe

Auch wenn es für den FC Epe 2 nicht zum Sieg reichte: Dieses 1:1 (0:0) muss trotzdem als Achtungserfolg gewertet werden. Schließlich erkämpften sich die Blau-Weißen den Punkt immerhin gegen SuS Stadtlohn 2, den Tabellenvierten der Kreisliga A1.

Nils Reschke

Amandip Singh vollstreckte in der 77. Minute den Strafstoß eiskalt. Die FC-Reserve holte so noch einen Zähler. Foto: Angelika Hoof

Gegen jenes Team also, dem in vier der vergangenen sieben Matches vier oder gar noch mehr Treffer glückten.

„Unter dem Strich dürfen wir zufrieden sein“, meinte deswegen nach dem Abpfiff auch Trainer Jan Sundermann. „Zumal wir die erste Hälfte sehr stark aufgespielt haben. Das haben die Jungs wirklich gut gemacht“, so Sundermann.

Das einzige Manko: So sicher die FCE-Reserve hinten auch stand, vorne „haben wir leider zu oft die falsche Entscheidung getroffen“, kritisierte der Coach. Der SuS bestrafte dies relativ zügig nach Wiederanpfiff, als ihm mit der ersten echten und nennenswerten Gelegenheit überhaupt die Führung gelang (53.).

SuS bringt sich selbst um den Sieg

Doch Stadtlohn brachte sich ebenso selbst um den Sieg – wegen eines völlig überflüssigen Fouls im eigenen Strafraum. Goalgetter Singh ließ sich die Chance am Elferpunkt nicht nehmen (78.). „Das ist eben Amandip. Ganz locker versenkt“, frohlockte auch Jan Sundermann.

Startseite
ANZEIGE