1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Staffel lässt der Konkurrenz keine Chance

  8. >

Leichtathletik: TV Westfalia Epe überzeugt bei Münsterlandmeisterschaften

Staffel lässt der Konkurrenz keine Chance

Epe

Sehr erfolgreich waren die Leichtathleten des TV Epe bei den Münsterlandmeisterschaften. Erneut wurden mehrere Titel gewonnen und zahlreiche Podestplätze belegt.

-sh/pd-

Erfolgreich bei den Münsterlandmeisterschaften (h.v.l.): Justus Overkamp, Hanna Wissing, Elissa Albers, Jan Friedrich Büscher; vorne: Anastaisa Krabbe, Emma Overkamp, Charlotte Buscholl, Franziska Dinkelborg (es fehlt: Liliane Perrevort). Foto: Verein

Trainer und Abteilungsleiter Reinhard Wittland fuhr mit einem Teil seiner Trainingsgruppe zu den Titelkämpfen nach Lüdinghausen. Der Coach bilanzierte: „Die Jugend konnte sich gut präsentieren und sich in den Bestenlisten weiter vorschieben, sodass für einige die Teilnahme an den Westfalenmeisterschaften in den Fokus gerückt werden kann“.

So wurde Elissa Albers Münsterlandmeisterin im Jahrgang 2005 über 800 Meter in 2:22,04 Minuten.

Anna-Maria Leuders (1997) hatte ein volles Programm. Sie begann mit dem 100 m-Sprint, den sie als Viertplatzierte ihres Vorlaufs in 14,08 Sekunden beendete. Über 100 m Hürden blieb sie bereits an der zweiten Hürde hängen. Sie fing sich aber und erreichte 18,49 Sekunden Platz vier. Im Hochsprung wurde sie mit 1,53 m Dritte. Als letzte Disziplin des Tages trat Leuders beim Weitsprung an. Hier mobilisierte sie ihre letzten Reserven und erreichte mit einer Weite von 4,56 m das Finale. Dort erzielte sie im fünften Versuch ihre persönliche Bestleistung und belegte mit 4,70 m Platz sechs.

Von links: Hannah Dinkelborg, Lisa Beltermann, Anna-Maria Leuders, Anne Buscholl, Wiebke Dahlhues, Jana Wittland, Elissa Albers, Jan Friedrich Büscher Foto: Verein

Beim 800 m-Lauf der Frauen erzielte Anne Buscholl (1981) eine persönliche Bestzeit. Sie kam nach 3:07,76 Minuten ins Ziel, belegte Platz zwei und verbesserte sich in der deutschen Bestenliste in ihrem Jahrgang auf Platz 20. Jana Wittland benötigte 3:14,12 Minuten und belegte Rang drei bei den Frauen.

In der 4x100 Meter-Staffel traten Anna-Maria Leuders, Jana Wittland, Wiebke Dahlhues und Schlussläuferin Anne Buscholl an. Nach einem mittelmäßigen ersten Wechsel steigerten sich die Eperanerinnen. Mit einer Endzeit von 64,62 Sekunden belegten sie Platz zwei in der weiblichen Hauptklasse hinter den Läuferinnen vom LC Paderborn.

Jan Friedrich Büscher stellte in der männlichen Jugend U18 in 2:06,65 Minuten eine neue persönliche Bestzeit über 800 m auf und wurde damit Zweiter.

Über die 200 Meter sprinteten Hannah Dinkelborg (30,58 Sek.) und Lisa Beltermann (29,79 Sek.).

Hoch gehandelt wurde die 3 x 800 m-Staffel der weibliche Jugend U14. Startläuferin Charlotte Buscholl zog direkt an die Spitze. Nach 400 Metern verschärfte sie das Tempo, sodass sie mit einem 50-Meter-Vorsprung den Staffelstab an Liliane Perrevort weitergab. Sie hielt das Tempo hoch, durch einen Schlusssprint baute sie den Vorsprung auf 150 Meter aus. Emma Overkamp lief ebenfalls ein konstant hohes Tempo, sodass die Eper Staffel letztendlich mit 250 Metern Vorsprung in einer Zeit von 8:11,49 Minuten den Münsterlandtitel gewann.

Die Eper 3 x 800 m-Staffel mit Liliane Perrevort, Charlotte Buscholl und Emma Overkamp. Foto: Verein

Diese Zeit bedeutet für die jungen Athletinnen Platz eins in der westfälischen Bestenliste mit über 20 Sekunden Vorsprung auf die zweitplatzierte Mannschaft. Anne Buscholl (stellvertretende Abteilungsleiterin) meinte: „Auf den Staffellauf habe ich mich am meisten gefreut. Am Ende war es der unspektakulärste Lauf, da die Mädels so deutlich vorne liefen!“

Ebenfalls Münsterlandmeisterin wurde Anastasia Krabbe. Sie sicherte sich in einem spannenden Schlusssprint vor Favoritin Magdalena Dahme (TuS Germania Horstmar) in 2:31,35 Minuten über die 800 m den Titel in der Klasse der w14 und freute sich zudem über ihre persönliche Bestzeit. „Als ich bemerkte, dass ich den Lauf gewonnen habe und in welcher Zeit, war ich einfach nur noch glücklich, diese Leistung abrufen zu können“, meinte Krabbe. Hanna Wissing lief in 2:43,35 Minuten auf Platz sechs.

Ebenfalls Münsterlandmeister wurde Justus Overkamp. Auch er entschied die 800 Meter im Schlusssprint für sich und passierte nach 2:16,66 Min. die Ziellinie.

Über 1500 Meter schaffte es Elissa Albers in der weiblichen Jugend U18 in 5:09,76 Minuten als Zweite auf das Podest. Ebenfalls auf dem Silberrang lief Franziska Dinkelborg in der Frauenklasse, die nach 5:16,60 Min. ins Ziel kam. Jan Friedrich Büscher vervollständigte die Silbermedaillensammlung. Er lief über die 1500 m in 4:25,28 Min. persönliche Bestzeit und verpasste um 14 Hundertstelsekunden Platz eins in der MJU18.

Elissa Albers meinte später: „Insgesamt waren die beiden Tage anstrengend. Jedoch ist es gut, dass ich wieder auf Meisterschaften laufen kann und weiß, wo ich leistungsmäßig stehe.“

Startseite