1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. SuS Stadtlohn II pocht auf Wiedergutmachung

  8. >

Fußball-Kreisliga A: Stadtlohn-Derby wird zum Kellerduell – beide Teams brauchen dringend Punkte

SuS Stadtlohn II pocht auf Wiedergutmachung

Stadtlohn

In Derbys geht es immer heiß her – vor allem dann, wenn beide Teams unbedingt Punkte benötigen. So ist die Ausgangslage vor dem Stadtlohn-Derby. Reichlich Spannung ist also quasi vorprogrammiert.

-hen-

Will unbedingt punkten: Marco Aydin (r.). Foto: Raphael Kampshoff

Im letzten Spiel vor der Winterpause treffen sich DJK Stadtlohn und SuS Stadtlohn II zum Derby. Im Wessendorf-Stadion der DJK wird es am Sonntag heiß hergehen (Anstoß: 14 Uhr).

Beide Teams stecken im unteren Tabellendrittel fest und benötigen dringend Punkte, um nicht mit Abstiegssorgen in die Winterpause gehen zu müssen. Im Hinspiel hat sich gezeigt, wie viel Hitze in dem Derby steckt. Damals entschied DJK Stadtlohn das Spiel mit 3:2 für sich.

Auf dem Weg raus aus dem Tabellenkeller musste DJK Stadtlohn vergangene Woche einen Rückschlag hinnehmen. Nach einer kleinen Siegesserie verloren sie unglücklich mit 0:2 bei Fortuna Gronau. „Wir waren nicht effizient und im Spielaufbau nicht ballsicher genug“, fasste Spielertrainer Marco Aydin die Gründe für die Niederlage zusammen. Am Sonntag erwartet er das nächste schwierige Spiel: „Wir haben im Hinspiel gesehen, dass wir sie nicht unterschätzen dürfen. Da waren wir phasenweise deutlich unterlegen.“

Die Reserve von SuS Stadtlohn will Wiedergutmachung betreiben. Nicht primär für die Hinspielniederlage gegen DJK Stadtlohn, sondern mehr für die Pleite der Vorwoche. Zuhause kassierte der SuS eine 0:4-Klatsche gegen das Tabellenschlusslicht SF Ammeloe. „Wir wollen das Thema schnell abhaken. Da hat absolut gar nichts gepasst“, äußerte sich SuS-Trainer Dominik Sahlmer klar und deutlich. Das Derby sei die Chance, das Ergebnis wiedergutzumachen. „Das wird ein enges Spiel. Derbys haben immer ihren eigenen Charakter“, sagt Sahlmer.

Startseite