1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Susanne Holtkamp holt den Westfalentitel

  8. >

Leichtathletik: TV Westfalia Epe

Susanne Holtkamp holt den Westfalentitel

Die Eper Leichtathleten machten sich auf den Weg nach Riesenbeck. Dort fanden die Westfälischen Crossmeisterschaften statt. Und einen Titel brachten sie mit nach Hause.

Das Team des TV Westfalia Epe bei den Westfälischen Crossmeisterschaften Foto: Verein

EPE. Zuerst starteten die Schüler der M12 und M13 im Rahmenwettbewerb, die über zwei kleine Runden über je 1,15 Kilometer laufen mussten. Die Westfälischen Meisterschaften begannen mit den Jahrgängen der M/W14 und 15 über die 3,30-Kilometer-Strecke. Dort galt es, eine mittlere und eine große Runde zu laufen.

Ab den Jahrgängen der MJU/WJU 20 mussten die Läufe über die 4,90-Kilometer-Strecke angetreten werden. Insgesamt mussten zwei kleine du zwei mittlere Runden bis ins Ziel gelaufen werden. Die jeweils drei Zeitschnellsten eines Laufes pro Verein bildeten eine Mannschaft, sodass diese in den Teamwertungen zusammengefasst wurde.

Der erste Lauf der Meisterschaft eröffnete die W14. Dort gelang es Charlotte Buscholl, als erste Läuferin nach 14:03 Minuten über die 3,30 Kilometer ins Ziel. Emma Overkamp kam acht Sekunden nach Charlotte Buscholl ins Ziel und erreichte damit Platz 8. Liliane Perrevort lief nach 15:07 Minuten auf Platz 12 ein. Die drei Läuferinnen erreichten damit zusammen in der Teamwertung den dritten Platz in der weiblichen Jugend U16.

Als erfolgreichste Läuferin kam Susanne Holtkamp über die Ziellinie. Sie holte sich in ihrer Altersklasse der W45 den Westfalenmeistertitel. Nach 26:52 Minuten über die 4,9 Kilometer behauptete die Eperanerin ihren Platz vor Vereinskollegin Antje Jansen, die nach 27:56 Minuten den zweiten Platz erreichte und damit den Doppelsieg perfekt machte

Ebenfalls auf den zweiten Platz schaffte es Christina Klümper in der W40. Sie lief über die 4,9 Kilometer-Strecke nach 24:25 Minuten ins Ziel. Vereinskollegin Nina Weinberg kam 20 Sekunden später ins Ziel, sodass sie erfolgreich den Bronzerang auf dem Podest erklomm. Anne Buscholl erreichte nach 25:40 das Ziel und rundete mit dem vierten Platz das Gesamtergebnis in der W40 ab.

Franziska Dinkelborg Dritte

Bei den Frauen im Hauptlauf fand sich Franziska Dinkelborg als zeitschnellste Läuferin aus Epe ein. Sie erreichte über die 4,9 Kilometer den dritten Platz in der Gesamtwertung. Mit ihrer Zeit von 18:20 Minuten lief sie lediglich 21 Sekunden hinter der Erstplatzierten Läuferin, Anna Kamp vom TV Mettingen, ein.

Auf dem sechsten Platz der W50 lief Ellen Meyer ein. Sie erreichte nach 26:42 Minuten über die 4,9 Kilometer das Ziel.

In der Mannschaftswertung der W30-W90 platzierten sich Christina Klümper, Nina Weinberg und Anne Buscholl auf dem zweiten Rang. Ellen Meyer, Susanne Holtkamp und Antje Jansen erreichten zusammen den dritten Platz.

„Ich bin froh, dass wir mit den Mannschaften so tolle Platzierungen erlaufen konnten trotz der anstrengenden Streckenführung“, kommentierte Susanne Holtkamp.

Startseite