1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. SV Gronau liegt im Derby jederzeit in Führung

  8. >

Wasserball: Nordwestfalenliga

SV Gronau liegt im Derby jederzeit in Führung

Gronau

Nur zufriedene Gesichter sah man am Freitag im Gronauer Hallenbad bei den Wasserballern des Schwimmvereins Gronau nach dem Spiel gegen den TV Vreden.

Von und

Lukas Frieler zeichnete sich beim Derbysieg gegen den TV Vreden als zweifacher Torschütze aus. Foto: Günter Poggemann

Mit gestärktem Selbstbewusstsein waren die Gastgeber nach ihrem Überraschungssieg beim Tabellenführer SVg Münster 1891 in das Spiel gegen den Kreisrivalen gegangen. Das zeigte sich von Beginn an.

Zwei Tore in den ersten drei Minuten durch Daniel Voß und Marcus Hagemann trugen dazu bei, dass diese Sicherheit weiter gestärkt wurde. So entwickelte sich ein Spiel, bei dem die Gronauer die Zügel immer fest in der Hand hatten. 3:1 hieß es nach dem ersten Viertel, 5:2 zur Halbzeit, 7:3 nach dem dritten Viertel und 12:4 beim Schlusspfiff.

Damit schob sich die Mannschaft an den Vredenern vorbei auf Platz fünf der Tabelle vor.

Lob gab es von Iris Meyer als Beobachterin am Beckenrand: „Das hat die Mannschaft insgesamt gut gemacht. Vor allem in der Abwehr haben sie gut verteidigt.“

Für den SVG trafen je dreimal Marcus Hagemann, Daniel Voß, zweimal Stephan Niehues und Lukas Frieler und einmal Florian Mers und David Nienhaus.

Am kommenden Freitag gibt es um 20:30 Uhr im Gronauer Hallenbad die nächste Bewährungsprobe für den SVG beim Gastspiel des Tabellendritten Bocholter WSV.

Startseite
ANZEIGE