1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Verbandsliga-Team startet mit Sieg

  8. >

Tennis: TV Grün-Gold Gronau

Verbandsliga-Team startet mit Sieg

Gronau

Nicht nur wegen des Wetters strahlten vor allem die Spielerinnen der Damen 40 nach ihrem Match mit der Sonne um die Wette. Aber auch das Herren-Verbandsligateam war zufrieden.

Von und

Die Damen 40 des TV Grün-Gold Gronau besiegten ihren Gast aus Hiltrup 7:2. Tanja Peltré musste sich jedoch geschlagen geben. Foto: aho

In teils langen und spannenden Matches erzielte die Gronauer Mannschaft um Mannschaftsführerin Jeannette Bauer-Verheij ihren zweiten Gesamtsieg in der laufenden Saison.

Hatten die Gegnerinnen aus Hiltrup sich in den Vorjahren als schwerer Gegner erwiesen, so punkteten diesmal die Spielerinnen aus der Grenzstadt mit 7:2. Lediglich die beiden Neuzugänge Tanja Peltrè (3:6, 2:6) und Nadine Sattler (4:6, 3:6) mussten sich in den Einzeln geschlagen geben. Da Evelyn Podzimek (6:2, 6:4), Jeannette Bauer-Verheij (6:2, 6:1), Els Stockmann (6:2, 6:0) und Susan Bollmann (6:4, 6:1) allesamt ihre Einzel souverän für sich entschieden, reichte ein Sieg im Doppel für den Gesamterfolg. Doch die ehrgeizigen Gronauerinnen holten alle drei Doppel. Das wohl spannendste und spielerisch hochwertigste Doppel gewannen Podzimek / Bauer-Verheij (7:5, 7:6), außerdem siegten Stockmann / Sattler (6:2, 6:4) und Bollmann / Kersting (6:4, 6:1). Mit dem 7:2-Erfolg sicherten sich die Gronauerinnen gleich zu Saisonbeginn den Platz an der Sonne in der Münsterlandliga.

Einen souveränen 6:3-Erfolg und somit wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt erreichten die Herren 50 in der Verbandsliga beim Hünenburger TC. Im ersten Spiel der Saison brachte Fritz Sievert seine Mannschaft in Führung (4:6, 7:5, 10:6). Renè Maseland musste sich seinem starken Gegner geschlagen geben (7:6, 1:6, 5:10). Ebenfalls in den Match-Tiebreak ging Christian Bauer, der für seinen Kampfgeist aber nicht belohnt wurde (3:6, 7:5, 6:10).

Wolfgang Nolze siegte an Position 1 und sorgte somit für einen weiteren Punkt für die Gronauer (7:5, 7:5). Mark Trienen (6:4, 6:4) und Michael Kersting (6:1, 2:2 w.o.) lieferten weitere Punkte. Das Doppel Nolze / Trienen setzte sich nach einem 0:4-Rückstand noch mit 6:4 und 7:5 gegen einen starken Gegner durch. Auch das Doppel Maseland / Kersting hatte einen guten Tag erwischt und sorgten mit einem souveränen 6:3, 6:2 für einen weiteren Punkt, während sich das dritte Doppel Sievert / Bauer mit 4:6, 2:6 geschlagen geben musste.

Die neuformierte 2. Herrenmannschaft musste sich in ihrem ersten Saisonspiel gegen den TC Ochtrup mit 2:4 geschlagen geben. Nach Siegen von Rupert Ose (6:4, 6:4) und Robin Everding (6:1, 6:2) und Niederlagen von Mario Niehoff (2:6, 3:6) und Philip Schmidt (1:6, 0:6) stand es nach den Einzeln 2:2. Ose / Schmidt unterlagen im Doppel 4:6, 6:4, 8:10. Auch Everding und Niehoff mussten sich nach spannendem Satz-Tiebreak geschlagen geben (2:6, 6:7).

Eine deutliche Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft zeigten die Herren 40-1 gegen DJK Wacker Mecklenbeck. Bereits nach den Einzeln lagen die Gronauer nach Siegen von Michael Bernhart (6:1, 6:0), Ingo Hoff (6:3, 6:1), Maik Meyer (6:1, 6:2) und Dirk Kalwei (6:3, 6:3) vorne. Auch die beiden Doppel Bernhart / Hoff (6:2, 6:0) und Meyer / Kalwei (6:4, 6:2) waren erfolgreich. „Ein verdienter 6:3-Sieg, der deutlich und nie gefährdet war,“ resümierte Ingo Hoff.

Den Damen 40-2 um Spielführerin Eike Stachelhaus gelang gegen TC Nordwald eine Punkteteilung. Beim 3:3 punkteten Miriam Hofste nach Aufgabe ihrer Gegnerin (3:6, 6:2, w.o.) und Silvia Sievert (4:6, 6:4, 10:7). Da Nordwalde aufgrund einer Verletzung ein Doppel abgab, erhielten die Gastgeberinnen diesen Punkt kampflos.

Startseite