1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Vorwärts-Frauen rutschen ans Ligaende

  8. >

Handball: Frauen-Landesliga

Vorwärts-Frauen rutschen ans Ligaende

Gronau

Ihre vierte Niederlage im fünften Landesligaspiel mussten die Frauen von Vorwärts Gronau einstecken. Bei der HSG Werther/Borgholzhausen unterlag Gronau am Samstag mit 24:27 und steht damit am Tabellenende.

Ein Sahnetag von Jula Ebbert (v.), die zehn Treffer erzielte, genügte Vorwärts Gronau nicht. Foto: Angelika Hoof

In ihrem ersten Spiel mit Harz mussten sich die Gäste erst einmal gute zehn Minuten eingewöhnen. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 6:1 für die Gastgeberinnen. In den verbleibenden 20 Minuten der ersten Hälfte machten es die Gronauerinnen dann aber richtig gut. Sie kämpften, zeigten Mut in Richtung Tor und kamen auf 7:9 heran. Zur Pause hieß es dann 13:10 für die Heimsieben.

Vorwärts stellte taktisch um, was das Angriffsspiel des Gegners eindämmen sollte. Die Partie verlief nun eng, kleinere Fehler verhinderten aber, dass Gronau Oberwasser bekommen konnte. Pia Wienandts übernahm Verantwortung in der Lenkung des Angriffsspiels. Zusätzlich tankte sie sich selbst durch. In der Abwehr zeigte Lina Brüning eine hervorragende Leistung und machte es den Gegnerinnen richtig schwer. Jula Ebbert erwischte einen Sahnetag und steuerte zehn Treffer bei. Doch das genügte nicht.

In der 48. Minute geriet Vorwärts in doppelte Unterzahl. Hier setzte sich die HSG mit fünf Treffern ab. Die Gronauerinnen ließen sich aber nicht hängen, sondern drehten jetzt mit Rebecca Braun und Hannah Lünterbusch noch mal auf. In der Schlussphase kam Gronau nah heran.

Das Tor zum 25:26 durch Rebecca Braun wurde aber, für die Gäste zu Unrecht, nicht gegeben. Den Gegnerinnen blieb beim 26:24 somit noch ein Angriff, den sie zum Endstand nutzten.

Startseite