1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Vorwärts II überrollt mutlose Fortuna

  8. >

Fußball-Kreisliga A

Vorwärts II überrollt mutlose Fortuna

Kreis Borken

Einen klaren Sieg landete Vorwärts Epe II in Gronau. Auch der FC Epe II holte drei Punkte.

-jok-

Marc Fontein kommt zu spät: Epes Doppeltorschütze Aleksandar Temelkov trifft hier zum 0:3. Foto: Sebastian Hoof

Fortuna Gronau - Vorwärts Epe II 0:4

„Das war ein richtig mutloser Auftritt von uns. Vorwärts Epe II hatte das bessere Team auf dem Platz und hat am Ende verdient gewonnen“, sagte Coach Dominik Kalitzki. Vorwärts-Trainer Patrick Porsch hatte dann auch einen verdienten Sieg gesehen. „Wir haben zum richtigen Zeitpunkt getroffen.“ Aleksandar Temelkow brachte Vorwärts Epe II per Konter in Führung (45.) und Lundrim Bekqeli erhöhte direkt nach der Pause auf 2:0 (50.). Nach dem 3:0 von Temelkow (66,) war die Partie vorentschieden. Ahmed Hodhod traf zum 0:4 (86.).

FC Epe II - Eintracht Ahaus II 1:0

„Heute hatten wir einmal das Glück auf unserer Seite“, freute sich Epes Coach Orhan Boga über das 1:0 gegen Ahaus II. „Unter dem Strich ist unser Erfolg aber glücklich, die Gäste hätten den Chancen nach die Partie genauso gewinnen können.“ Das sieht auch der Ahauser Trainer Julian Boonk so. „Wir hatten nach der Pause eine Vielzahl von Möglichkeiten, ein Tor hat der Schiri wegen Abseits nicht anerkannt. Einen Punkt hätten wir uns mindestens verdient gehabt.“ So fiel der einzige Treffer nach einer Ecke für den FC Epe II. Florian Holtkamp köpfte den Ball zum 1:0 ein (66.).

DJK Stadtlohn - FC Oeding 2:7

„Wir haben einen absoluten Traumstart hingelegt und hätten mit 3:0 in Führung gehen müssen“, sagte DJK-Coach Marc Aydin. „Nach der Roten Karte von Alp Eren Aslan (25.) ging bei uns nichts mehr.“ Das sah Chris Harmeling für den FC Oeding so ähnlich „Nach dem Platzverweis war die DJK völlig von der Rolle und wir hatten leichtes Spiel.“ Arslan hatte die DJK nach drei Minuten vom Punkt in Führung gebracht und Jannik Feldmann erhöhte auf 2:0 (18.). Nach dem 2:1 durch Tobias Bröring spielten nur noch die Gäste. Harmeling traf zum 2:2 (37.); Guido Rave zum 2:3 (40.). Dann war Harmeling wieder zur Stelle (43.; 68.). Pascal Haddick (86.) und Max Nagel (88.) sorgten für den Endstand.

SF Ammeloe - TuS Wüllen 2:1

„Der erste Erfolg im fünften Spiel ist wichtig für unser Selbstvertrauen“, sagte Trainer Thomas Pech. „Wir haben über 90 Minuten nicht viel zugelassen und unsere Konter gesetzt.“ TuS-Trainer Michael Roßmöller war mit dem Spiel und der Leistung seiner Elf nicht zufrieden. „Die Niederlage war völlig unnötig. Wir haben unsere Chancen nicht genutzt und in der Abwehr dumm verteidigt. Dadurch haben wir zwei vermeidbare Gegentore kassiert.“ Die Sportfreunde gingen nach 37 Minuten in Führung. Ein langer Ball kam über die Abwehr auf Marvin Rosing und der wurde im Strafraum von Torhüter Steffen Büscher gefoult. Bernd Levers traf dann vom Punkt. Den nicht unverdienten Ausgleich in der 64. Minute bereitete Hendrik Almerink vor, seinen Freistoß köpfte Luca Böwing ein (64.). Jannick Wissing sorgte mit seinem Kopfballtor (72.) für den Endstand.

Startseite
ANZEIGE