1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Vorwärts muss geschwächt zum Zweiten nach Ladbergen reisen

  8. >

Handball-Landesliga

Vorwärts muss geschwächt zum Zweiten nach Ladbergen reisen

Gronau

Eine große Herausforderung hätte Vorwärts Gronau ohnehin beim TSV Ladbergen erwartet. Und die aktuellen Umstände lassen die Auswärtsaufgabe am Sonntagabend (Anwurf 18 Uhr) noch härter erscheinen.

-sak-

Mit großer Ungewissheit blickt Vorwärts-Trainer Adam Fischer auf das Auswärtsspiel beim TSV Ladbergen. Foto: Angelika Hoof

„Ich habe im Moment noch keine Ahnung, mit was für einer Mannschaft wir antreten können“, erklärt Vorwärts-Trainer Adam Fischer. „Mich und meinen Co-Trainer hindert das Gesundheitsamt daran, mitzufahren. Auch einige Spieler fallen aus. Ladbergen hat sich nach unserer Anfrage aber nicht in der Lage gesehen, das Spiel zu verlegen. Also müssen wir es irgendwie hinbekommen“, so Fischer.

Nicht angenehmer wird die Aufgabe aus Gronauer Sicht dadurch, dass sich die Ladbergener im Nachholspiel unter der Woche mächtig Rückenwind verschafft haben. Denn beim Spitzenreiter HC Ibbenbüren setzte sich der Verfolger auswärts überraschend klar mit 26:14 durch. „Das Ergebnis sollte aber keinen Einfluss auf uns haben. Wir wussten auch vorher, dass Ladbergen Handball spielen kann“, so Adam Fischer.

Seine Mannschaft nimmt nach dem deutlichen Heimerfolg gegen die DJK Hiltrup (33:17) den fünften Rang in der Tabelle ein. Im Hinspiel rangen die Gronauer dem TSV Ladbergen ein 26:26-Remis ab.

Startseite