1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Werner und Suty lassen VSS Epe jubeln

  8. >

Sportschießen: Deutsche Meisterschaft

Werner und Suty lassen VSS Epe jubeln

Nachdem die Vereinigten Sportschützen Epe bereits am ersten Wochenende der Deutschen Meisterschaften in München Medaillen und sehr gute Platzierungen erreicht hatten, setzten nun weitere DM-Starter die Erfolgsserie fort.

Dirk Terbahl

Martina Suty holte sich in München den Deutschen Meistertitel in der Disziplin Klein-Kaliber 60 Schuss Liegendkampf Foto: Verein

Martina Suty holte sich den Deutschen Meistertitel in der Disziplin Klein-Kaliber 60 Schuss Liegendkampf (60 Schuss mit Zehntelwertung) mit 618,0 Ringen,mit 3,5 Ringen Vorsprung vor Kirsten Müller vom SV Bannetze, die sich mit 614,5Ringen Silber holte. Suty startete unter Flagge der Schießfreunde Emsdetten, mit denen die VSS Epe eng zusammenarbeiten.

Erneuter Jubelsturm

Für einen erneuten Jubelsturm sorgte der Auftritt der Schülermannschaft der VSS (20 Schuss mit Zehntelwertung), die sich bei ihrer DM-Premiere in der Konstellation auf Anhieb einen grandiosen Wettkampf mit der deutschen Konkurrenz lieferte und in der Teamwertung mit 591,9 Ringen Platz sechs erreichte. Sinah Verst (189,7 Ringe, Platz 95) und Tim Sundermann(196,9 Ringe, Platz 11) überzeugten mit herausragenden Leistungen und bestätigten damit den immensen Trainingsfleiß.

Mit 205,3 Ringen setzte Lily Werner die Bestmarke im Team und schaffte den Sprung auf Platz 3 - Bronze – mit nur 0,9 Ringen Abstand zur Silbermedaille, die sich Theresa Schnell von den Rot-Weiß-Schützen Franken (Bayern) erkämpfte. „Wir sind sehr stolz auf die Truppe, die unter Turnierbedingungen Höchstleistung abrufen konnte, das war ganz große Klasse“, gab es einheitliches Lob aus den eigenen Reihen und auch von Vertretern vom Landesverband Westfalen.

Akribisch vorbereitet

Insbesondere Nicole Werner und Claudia Sundermann galt hier großer Dank, denn die beiden VSS-Trainerinnen hatten die Nachwuchsschützen akribisch auf die DM vorbereitet. Das Team hielt dem Druckstand und hätte mit nur 1,9 Ringen mehr in der Endabrechnung noch Treppchenplatz drei erreichen können.

Eine Glanzleistung legte auch Lina Schultewolter als Einzelstarterin in der Jugendklasse hin. Nach ihren 40 Wertungsschüssen mit Zehntelwertung wurde sie mit einem Ergebnis von 409,6 Ringen Dreizehnte.

VSS-Jugendschützin Paula Matthes schaffte es außerdem mit 394,3 Ringen auf Platz 77. In der Damenklasse erreichte das Trio Claudia Sundermann, Christiane Broders und Elisabeth Stegemann mit 1172,1 Ringen einen guten vierten Platz.

Startseite