1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Viele Schleifen für den RV Havixbeck-Hohenholte

  8. >

Voltigieren

Viele Schleifen für den RV Havixbeck-Hohenholte

Havixbeck

Der RuF Elverter Heide Lüdinghausen veranstaltete jetzt sein Voltigierturnier, an dem der RV Havixbeck-Hohenholte mit vielen Sportlerinnen teilnahm.

Mit einer großen Abordnung nahmen die Voltigiererinnen des RV Havixbeck-Hohenholte am Turnier des RuF Elverter Heide Lüdinghausen teil. Foto: RV Havixbeck-Hohenholte

Der RuF Elverter Heide Lüdinghausen veranstaltete jetzt sein Voltigierturnier, an dem der RV Havixbeck-Hohenholte mit vielen Sportlerinnen teilnahm.

Die erste Mannschaft mit Trainer Michael Beckmann startete in der Leistungsklasse L mit Turnierneuling Gismo. Für dieses Team ging es lediglich um die Eingewöhnung des Vierbeiners und um den Spaß am Sport. Für die Havixbecker lief die Prüfung in Pflicht und Kür sehr gut. „Auf diese Leistung können wir aufbauen“, sagte Michael Beckmann.

Auch das zweite Team aus Havixbeck mit Trainerin Vera Spiekermann gab ihren Leistungsstand bei den zwei Richterinnen ab. Die Havixbeckerinnen gewannen die Prüfung der Leistungsklasse A auf ihrem Pferd Capo Cadour vor Senden und Elverter Heide.

Anschließend startete diese Mannschaft noch auf dem Movie. Der Movie ist ein galoppierendes, elektrisch betriebenes Holzpferd, das das Erlernen von neuen Übungen im Voltigiersport ermöglicht und dabei die Pferde als wichtigsten Partner entlasten soll. In dieser Prüfung belegte das Team von Vera Spiekermann den zweiten Platz.

Weiter ging es im Leistungssport mit den Einzelvoltigiererinnen. Mit ihrem Pferd Ginny unterstrichen Märle Fellerhoff, Johanna Alfert und Finnja Weiguny ihre derzeit gute Form. Märle Fellerhoff gewann die Abteilung mit einer Wertnote von 6,6 Punkten, was zugleich ihre erste Aufstiegsnote für die Leistungsklasse M bedeutete. Knapp dahinter landete Johanna Alfert, der in der Kür zwei kleinere Unsauberkeiten unterliefen, aber trotzdem die Aufstiegsnote von 6,5 heraussprang. Zufrieden konnte auch Finnja Weiguny mit ihrer Leistung sein, denn sie wurde mit der Wertnote von 6,1 Punkten Dritte.

In einer kreisweiten Einzelprüfung für Nachwuchs-Einzelvoltigierer bewies sich Lina Lovricic. Sie musste gleich in drei Teilprüfungen in den Wettkampf gehen. Sie wurde in der Pflicht, der Kür und der Holzpferdekür bewertet. Sie zeigte eine super Leistung, musste jedoch bei der Platzierung einer Mitstreiterin den Vortritt lassen.

Weitere Einzelvoltigierer durften dann auf Pferd Pluto im Galopp eine Pflicht und im Schritt eine Kür zeigen. Vorgestellt von ihren Trainern Vera Spiekermann und Nele Welling wurden alle fünf Amazonen mit guten Noten belohnt. Luisa Schuppert gewann vor ihrer Vereinskollegin Mona Röhl. Auf den Plätzen folgten Liv Nottebaum, Ronja Beckmann und Lea Wittkamp.

In einer weiteren Breitensportabteilung griff die Fortgeschrittenen-Gruppe von Meike Fabian und Vera Spiekermann in der Abteilung Galopp-Schritt ins Turniergeschehen ein. Hier wurden auf Capo Pflichtübungen im Galopp und eine vierminütige Kür im Schritt verlangt. Die gute Vorbereitung wurde von den Richtern mit dem zweiten Platz belohnt.

Startseite
ANZEIGE