1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Aufholjagd von SW Havixbeck 2 beim TV Kattenvenne 2 wird nicht belohnt

  8. >

Handball: Kreisliga

Aufholjagd von SW Havixbeck 2 beim TV Kattenvenne 2 wird nicht belohnt

Havixbeck

Havixbeck - Trotz einer furiosen Aufholjagd musste sich Handball-Kreisligist SW Havixbeck 2 im Heimspiel mit 27:28 (10:16) gegen den TV Kattenvenne 2 geschlagen geben.

WN

Lukas Albers zeigte sich von seiner besten Seite und erzielte insgesamt sieben Tore. Foto: Marco Steinbrenner

Trotz einer furiosen Aufholjagd musste sich Kreisligist SW Havixbeck 2 im Heimspiel mit 27:28 (10:16) gegen den TV Kattenvenne 2 geschlagen geben. Dabei sah es lange nicht nach einer spannenden Endphase in dieser Partie aus, denn die Einheimischen liefen bis auf den 1:0-Start stets einem Rückstand hinterher. Viel zu pomadig agierten die Havixbecker sowohl im Angriff als auch in der Abwehr und ermöglichten so den Gästen eine leichte 16:10-Pausenführung.

Als nach weiteren acht Minuten ein 14:23-Zwischenstand auf der Anzeigetafel leuchtete, sah alles nach einer weiteren klaren Niederlage für die SWH-Reserve aus. Allerdings war schon zu diesem Zeitpunkt zu erkennen, dass die Pausenansprache von Spielertrainer Marc Hölscher ernst genommen wurde und die SWH-Spieler deutlich engagierter zur Sache gingen. Nun reichte es den Havixbeckern und sie schalteten einen Gang höher. Die angesagten Spielzüge wurden mit viel Tempo durchgespielt, und endlich trafen die Angreifer auch ins Tor. Da gleichzeitig in der Abwehr besser zusammengearbeitet wurde, verkürzte der Gastgeber Tor um Tor.

Beim 22:24 (48.) war der Anschluss geschafft. In der vorletzten Spielminute glich der bärenstarke Lukas Albers zum 27:27 aus. Die Gäste gingen mit ihrem letzten Angriff indes wieder in Führung. Die SWH-Zweitvertretung schaffte es im Anschluss nicht mehr, den Ausgleich zu erzielen.

Tore: Kleikamp (7/5), Albers (7), Mense (5), Hölscher (3), Klostermann, Hanning, Terwort, Sommerfeld, Schulz (je 1).

Startseite
ANZEIGE