1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Beim DKT für SW Havixbeck im Dauereinsatz

  8. >

Handball: 41. Dreikönigsturnier in Havixbeck

Beim DKT für SW Havixbeck im Dauereinsatz

Havixbeck

Ein großes Turnier wie das DKT organisiert sich nicht von alleine. Zwei, die mit anpacken, sind Jessica und Martin Kleikamp.

Marco Steinbrenner

Jessica und Martin Kleikamp sorgen schon seit vielen Jahren dafür, dass beim Havixbecker Dreikönigsturnier Hunger und Durst der Gäste gestillt werden. Foto: Marco Steinbrenner

Der eine oder andere Großmarktkunde in Münster schaute am vergangenen Donnerstag gleich zweimal hin: Mit zwei vollgepackten Einkaufswagen zogen Jessica und Martin Kleikamp in Richtung Kasse. Das Ehepaar aus Havixbeck wollte sich keineswegs mit Vorrat für das gesamte Kalenderjahr 2019 eindecken. Vielmehr steckte etwas ganz anderes hinter dem Großeinkauf: Seit nunmehr acht Jahren sind die Kleikamps als Mitglieder im Förderverein „Handball in Havixbeck“ dafür verantwortlich, dass die Besucher beim Dreikönigsturnier (DKT) sowie bei den Heimspielen nicht verhungern und schon gar nicht verdursten müssen.

Unterstützung erfährt das Duo von Jan-Philipp Schürmann, Thomas Jürgens und Moritz Albers. Die erzielten Überschüsse werden zur Förderung des Handballsports den Schwarz-Weißen zur Verfügung gestellt.

Im Vorfeld der 41. Auflage des DKT, das am Mittwoch (2. Januar) um 13.30 Uhr in der Baumberge-Sporthalle mit dem Turnier der weiblichen C-Jugend beginnt, hatte sich die Kleikamps, mit einem Zettel bewaffnet, nach Münster aufgemacht. Zahlreiche Süßigkeiten fanden sich in Jessica Kleikamps Wagen wieder. Am Samstag sorgten Spielerinnen dafür, dass diese in Tüten verpackt wurden. „Wir bieten zwei Größen an. Bei den Kindern sind die der absolute Renner.“ 100 Kartons Brezeln, 50 Kartons Pizzastangen und viele Packungen Mettendchen schob Martin Kleikamp vor sich her.

Bei einem örtlichen Getränkehändler wurden 3000 Liter Bier vorbestellt. „Im vergangenen Jahr haben wir 2700 Liter verkauft“, erinnert sich Jessica Kleikamp. Fassbrause befindet sich erneut im Angebot. Im Vergleich zum vergangenen Jahr wurde das Angebot um Äpfel und Bananen erweitert. „Mütter, die ihre Kinder als Zuschauer begleiteten, hatten uns darum gebeten.“ Selbst gebackener Kuchen wird vom Frauen-Team gestellt.

Mit dem einen Großmarktbesuch vor dem DKT ist es aber meist nicht getan. Unzählige Male kam es schon vor, dass Jessica Kleikamp, die bis 2010 selbst in Havixbeck Handball spielte, auch während der Veranstaltung noch nach Münster fahren musste. Der Grund? „Meist hatten wir keine Brezeln und Süßigkeiten mehr. Die gehen weg wie nichts.“

Vor einigen Jahren mussten die Kleikamps vor dem ersten Anwurf das gesamte Sortiment sogar zweimal einkaufen. „Jemand hatte versehentlich den Stecker der Kühltruhe gezogen, und alles war verdorben. Heute“, so Jessica Kleikamp, „können wir darüber lachen. Die Person bekommt aber jedes Jahr für diese Aktion Sprüche reingedrückt.“

Für den reibungslosen Ablauf der Bewirtung sind die Mannschaften verantwortlich. Tagesschichtpläne wurden im Vorfeld erstellt. 14 Personen sind im Einsatz. Hinzu kommen noch zahlreiche Helfer der Havixbecker Fußballer, die auch in diesem Jahr wieder vor der Halle für Grillfleisch und Pommes sorgen. „So viel Manpower haben wir nicht, um das auch noch alles selbst zu stemmen“, sagt Martin Kleikamp und freut sich, „dass die Fußballer uns nun schon seit einigen Jahren unterstützen. Das hat sich etabliert.“

Für Jessica Kleikamp ist das 41. Dreikönigsturnier am Sonntag gegen 15 Uhr keineswegs beendet. „Ich nehme mir immer bewusst eine Woche länger Urlaub.“ Denn Stunden dauert es noch, bis die Abrechnung der Wertmarken über die Bühne gegangen ist. „Oft sitze ich bis 3 Uhr nachts am Schreibtisch und zähle die kleinen, oft zusammengeklebten Papierschnipsel.“ Auch diese Arbeit muss sein, wenngleich es angenehmer ist, mit Ehemann Martin und zwei Einkaufswagen durch den Großmarkt zu ziehen.

Startseite