1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Daniel Thihatmar ist ein cooler Typ

  8. >

Fußball: Kreisliga A

Daniel Thihatmar ist ein cooler Typ

Bösensell

Daniel Thihatmar kennt keinen Schmerz. Der Trainer des TuS Saxonia Münster stand am Sonntag im Auswärtsspiel in Bösensell in kurzer Hose an der Seitenlinie. Und es war kalt, saukalt sogar.

Eiskalt: TuS-Trainer Daniel Thihatmar (l.) trotzt der eisigen Kälte – sein Co Christoph Haberland (r.) indes hat sich winterfest gekleidet. Foto: Johannes Oetz

In Bösensell staunten die Zuschauer am Sonntag beim Heimspiel ihres SVB nicht schlecht: Bei eisigen Temperaturen zitterten viele Fans wie ein Schneider. Und was macht Daniel Thihatmar, Trainer des TuS Saxonia Münster? Läuft 90 Minuten lang an der Seitenlinie in kurzer Hose rum.

„Was stimmt denn mit dem nicht?“, dürfte sich mancher gefragt haben. Der Coach, gebürtiger Hohenholter und Sohn der lebenden Legende Helmut Thihatmar, muss ob der Frage laut lachen. „Ich muss als Trainer doch vorangehen und Vorbild sein. Wir befinden uns mitten im Abstiegskampf. Deshalb müssen wir in jedem Spiel alles geben“, sagt der 48-Jährige, der in Münster lebt und als Niederlassungsleiter einer großen Firma in Osnabrück arbeitet.

Auf die kurze Hose kam der ehemalige Torwart, der zu Drittliga-Zeiten zum Kader des SC Preußen Münster zählte, nach dem sechsten Spieltag: „Da haben wir als punktloser Tabellenletzter in Roxel krachend mit 2:4 verloren. In diesem Spiel habe ich zum letzten Mal eine lange Hose getragen.“ Seitdem Thihatmar unten rum den Sommer-Look eingeführt hat, läuft es jedenfalls beim TuS: 18 Punkte sind mittlerweile auf dem Konto des Drittletzten.

Also kann jetzt die Kleidung bald auch wieder den winterlichen Temperaturen angepasst werden? „Nein, das habe ich nicht vor. Meine Jungs schließen aber schon Wetten ab, wann es soweit ist. Da können sie aber noch lange warten.“ Und welchen Tipp hat der gebürtige Hohenholter für alle Frierenden? „Den hab ich nicht. Ich lege mich auf alle Fälle nach jedem Spiel ganz schnell in eine heiße Badewanne.“

Startseite