1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Gastgeberinnen der JSG Havixbeck/Roxel überraschen

  8. >

Handball: Dreikönigsturnier wJC

Gastgeberinnen der JSG Havixbeck/Roxel überraschen

Havixbeck

Eigentlich hatten sie nur kleine Hoffnungen, am Ende aber war die Freude groß. die C-Jugendhandballerinnen der JSG Havixbeck/Roxel wurden Dritte beim eigenen Turnier.

Klaus Schulte

Hatten nur eine kleine Chance, die aber nutzten die C-Jugendhandballerinnen der JSG Havixbeck/Roxel konsequent und wurden Dritte. Foto: Klaus Schulte

„Angesichts des hochkarätig besetzten Teilnehmerfeldes ist hier für uns nicht viel zu holen. Doch ist es schön, dass sich meine Mannschaft mal mit höherklassigen Teams messen kann“, zeigte sich Andreas Csury, Trainer der C-Jugend-Handballerinnen der JSG Havixbeck/Roxel vor dem Turnierstart nicht gerade optimistisch. Gut, dass seine Mädchen das nicht hörten, denn sie bescherten ihrem Trainer beim 39. Dreikönigsturnier der Handballabteilung von SW Havixbeck sogar zwei Siege.

Im ersten Spiel gegen den Kreisligisten DHG Ammeloe/Ellewick lief es noch nicht rund, und mit 6:11 gingen die Punkte an die Mannschaft von der niederländischen Grenze. So ganz hochkarätig schienen die Teams aus Greven und Wettringen dann aber doch nicht besetzt zu sein. Obwohl eigentlich in der Landesliga angesiedelt, unterlag der SC Greven 09 der DHG Ammeloe/Ellwick haushoch mit 4:14, und der SC Vorwärts Wettringen wurde vom Kreisligisten TB Burgsteinfurt mit 14:0 abgefertigt. Offenbar hatten die beiden Vereine überwiegend Spielerinnen ihrer Zweitvertretungen geschickt.

Das sollte sich rächen, denn der SC Vorwärts Wettringen gewann kein Spiel und wurde Letzter. Mit einem 5:3-Erfolg gegen Wettringen kam der SC Greven 09 immerhin noch auf den vierten Rang.

Für die große Überraschung aber sorgte das Team des Gastgebers. Gegen den TB Burgsteinfurt lieferten die Mädchen einen großen Kampf und verloren nur knapp mit 8:11. Das machte Mut. In überzeugender Manier wurde anschließend zunächst Vorwärts Wettringen mit 15:6 abgefertigt und anschließend der SC Greven 09 klar mit 11:7 besiegt.

Andreas Csury war natürlich hoch zufrieden mit dem unerwarteten dritten Platz: „Mir stehen zwar nur neun Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen zur Verfügung, doch diese sind sehr zuverlässig und in jedem Training und bei jedem Spiel fast immer vollzählig. Die Mädchen verstehen sich prima. Vielleicht liegt auch darin unser Erfolgsgeheimnis.“

Den größten Erfolg aber landeten die stark aufspielenden Mädchen der DHG Ammeloe/Ellewick, die ungeschlagen Turniersieger wurden. Auf Rang zwei kam der TB Burgsteinfurt, der nur der DHG beim 8:11 den Vortritt lassen musste.

Startseite
ANZEIGE