1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Havixbeck weiter punktlos

  8. >

Handball: Habichte unterliegen gegen Mitabsteiger Hiltrup

Havixbeck weiter punktlos

Havixbeck

Die personell arg gebeutelten Handballer von Schwarz-Weiß Havixbeck müssen weiter auf ihre ersten Punkte in der Münsterlandliga warten.

Von Klaus Schulteund

Maik Mense Foto: Klaus Schulte

Die personell arg gebeutelten Handballer von Schwarz-Weiß Havixbeck müssen weiter auf ihre ersten Punkte in der Münsterlandliga warten. Auch im dritten Spiel der Saison gab es nichts zu holen. Diesmal unterlagen die Schützlinge von SWH-Coach Florian Schulte daheim gegen den Landesliga-Mitabsteiger DJK Eintracht Hiltrup mit 18:26 (8:11).

Die Hiltruper legten los wie die Feuerwehr und führten schnell mit fünf Toren. Das lag auch daran, dass Maik Mense in der Deckung gegen Hiltrups Christoph Dieckmann überfordert war. Florian Schulte stellte daher um. Fortan lief es besser für die Hausherren, die zur Pause beim 8:11-Rückstand wieder neuen Mut schöpften.

Doch die Aufholjagd fand gleich zu Beginn der zweiten Hälfte ihr jähes Ende, als die Gastgeber zu überhastet agierten und die Hiltruper gnadenlos konterten. Über die erste und zweite Welle stellten die Gäste die schwarz-weiße Deckung immer wieder vor unlösbare Probleme.

Zwischenzeitlich konnten die Havixbecker aber auch durchaus gefallen: Angetrieben von Lovis Stumpe, setzte besonders Rückraumspieler Maik Mense immer wieder Nadelstiche. An der verdienten Niederlage änderte dies aber nichts.

„Wir müssen uns von Spiel zu Spiel steigern“, hatte SWH-Trainer Florian Schulte durchaus positive Ansätze gesehen. „Mit Christopher Wiesner und Jonas Lügering sähe die Welt schon ganz anders aus“, hofft er auf baldige Rückkehr seiner Leistungsträger. Zumindest Christopher Wiesner könnte in dieser Woche das Training wieder aufnehmen. Am kommenden Sonntag kommt es für die Habichte bei der ebenfalls noch sieglosen HSG Ascheberg/Drensteinfurt zum Kellerduell.

Tore: Maik Mense (6/1), Mario Lepke (3/2), Maik Wiedemann (3), Frederick Leusmann (3), Lovis Stumpe (2) und Jan-Philipp Schürmann (1).

Startseite
ANZEIGE