1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Hohenholte will Revanche im Baumberge-Duell gegen Schapdetten

  8. >

Fußball: Kreisliga A

Hohenholte will Revanche im Baumberge-Duell gegen Schapdetten

Hohenholte/Schapd...

Derby-Zeit in der Kreisliga A3 Münster: Im Baumberge-Duell empfängt GS Hohenholte am Sonntag um 15 Uhr Fortuna Schapdetten. Es ist am achten Spieltag die Partie zwischen dem Tabellendritten (GSH) und dem Fünften (Fortuna).

Johannes Oetz

Im letzten Derby im August des Vorjahres konnte Fortune Lars Speckmann (l.) in dieser Szene Erik Bernsjann nicht stoppen. Foto: Johannes Oetz

In der coronabedingt abgebrochenen Saison 2019/20 trafen die beiden Teams nur einmal aufeinander. Am ersten Spieltag setzte sich Ende August Schapdetten überraschend mit 3:1 auf der Teltheide durch. Schon zur Pause führte die Fortuna damals nach Treffern von Lars Bunge, Manuel Heumann und Joschka Niemann mit 3:0. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff verkürzte Lutz Marquardt auf 1:3. Dabei blieb es.

Doch das war im August. Seitdem sitzen nicht nur neue Personen auf den Trainerstühlen der beiden Teams. In Schapdetten etwa hat jetzt Thorsten Ehrensberger das Sagen. Und er sagt: „Wir wollen natürlich einen Punkt mitnehmen, obwohl Manuel Heumann, Chris Bendig und Tom Schlichtmann ausfallen werden.“ Hoffnung bereiten ihm seine beiden Innenverteidiger Christopher Muck und Michael Schlichtmann, die in der Vorwoche glänzten und gut miteinander harmonieren.

Lukman Atalan, Übungsleiter beim Gastgeber, wäre Stand Freitagnachmittag mit einem Punkt nicht zufrieden: „Unser Ziel sind nach dem Dämpfer vergangene Woche in Kinderhaus ganz klar drei Punkte.“

Den kommenden Gegner beschreibt er als kampfstark: „Schapdetten lebt von der Mentalität und bevorzugt eine aggressive Spielweise. Spielerisch sind wir dem Gegner überlegen.“

Daher sei – wie schon beim 5:2-Heimsieg gegen den SC Nienberge – einmal mehr Geduld gefragt. Verzichten muss der GSH-Coach auf Serwen Agirman (gelb-rot gesperrt) und Patrick Hinkerohe (verletzt). Dafür kehren Joel und Lionel Oberbeck sowie Mario Boonk in den Kader zurück.

Startseite