1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. JSG Havixbeck/Roxel: Mädchen beweisen Moral

  8. >

Handball: Dreikönigsturnier wJD

JSG Havixbeck/Roxel: Mädchen beweisen Moral

Havixbeck

Keine einfache Aufgabe hatten die D-Jugendhandballerinnen der JSG Havixbeck/Roxel. Das Teilnehmerfeld war ausgesprochen stark.

Klaus Schulte

Die D-Jugendhandballerinnen mit Rita Drewer, die die Trainerinnen Ester Martin und Maximilian Plettenberg vertrat. Foto: Klaus Schulte

Im Wettbewerb der weiblichen D-Jugend-Handballerinnen beim 39. Dreikönigsturnier erwies sich die JSG Havixbeck/Roxel, als perfekter Gastgeber und ließ allen anderen Mannschaften den Vortritt.

Der TB Burgsteinfurt und die DHG Ammeloe/Ellewick stellten zwei Mannschaften. Der SuS Neuenkirchen war der sechste Teilnehmer. Jeder gegen Jeden ging es über eine Spielzeit von elf Spielminuten.

Im ersten Spiel musste sich die von Rita Drewer betreute JSG dem SuS Neuenkirchen nur knapp mit 3:5 geschlagen geben. Als eine Nummer zu groß erwiesen sich die leistungsorientierten Mannschaften von TB Burgsteinfurt 1 und TB Burgsteinfurt 2. Gegen die Erste unterlagen die Gastgeberinnen mit 0:12 und gegen die Zweitvertretung der Stemmerter mit 1:10.

Nun galt die ganze Aufmerksamkeit den Spielen gegen die DHG Ammeloe-Ellewick. „Wir möchten gerne wenigstens ein Spiel gewinnen. Es wäre ein Sieg für die Moral“, hatte Interims-Trainerin Rita Drewer sich in Vertretung von Esther Schwarz und Maximilian Plettenberg erhofft. Und gegen die Mannschaft von Ammeloe/Ellewick 2 sah es lange Zeit danach aus, ehe die Gäste gegen Spielende den Spieß noch umdrehten und die großartige JSG-Torhüterin Marie Normann noch dreimal überwanden. Mit 4:2 siegten die Ellewickerinnen. Auch im letzten Spiel verkauften sich die JSG-Mädchen gut und unterlagen nach großem Kampf der DHG Ammeloe/Ellewick 1 nur mit 1:3 Toren.

„Die Spielerinnen sind sehr motiviert und lassen die Köpfe auch nach Niederlagen nicht lange hängen“, lobte Rita Drewer den Auftritt der weiblichen D-Jugend, die sie früher in der E-Jugend trainierte. „Der Kader ist zum Glück recht groß, und auf die Dauer wird sich das positiv auswirken.“

Bleibt noch anzumerken, dass der TB Burgsteinfurt 1 vor seiner Zweiten das Turnier gewann. SuS Neuenkirchen wurde mit dem besseren Torverhältnis Dritter vor der punktgleichen DHG Ammeloe/Ellewick 1. Die zweite Mannschaft der DHG beendete das Turnier auf dem fünften Platz.

Startseite
ANZEIGE