1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Schöner Abschluss für Voltigierer des RV Havixbeck-Hohenholte

  8. >

Voltigieren: Turnier des RV Münster-Sprakel

Schöner Abschluss für Voltigierer des RV Havixbeck-Hohenholte

Havixbeck

Auf dem letzten Turnier der Saison 2019 beim RV Münster-Sprakel ließen es sich die Voltigierer des RV Havixbeck-Hohenholte nicht nehmen, mit drei Anfängergruppen zu starten.

wn

Die Havixbecker Voltigierer gingen auch mit drei Anfängergruppen an den Start. Foto: RV Havixbeck-Hohenholte

Sie zeigten im Nachwuchsbereich ihr Können im Schritt auf ihrem Pferd Else. Das Programm mit den geforderten Pflichtübungen und den anschließenden Küren klappte tadellos. Im großen Teilnehmerfeld nahm die Gruppe von Nele Welling und Judith Alfert am Ende den zweiten Platz ein.

Mit einem geringen Notenabstand folgte die Gruppe von Lena Zahlten und Märle Fellerhoff auf Platz fünf. Auf Rang sechs landeten die Mädels von Sarah Hanning und Hannah Perske.

Für den Holzpferdewettkampf im Einzelvoltigieren hatten sich Johann Alfert, Lina Lovricic und Lotta Drewer mit eigenen Themen vorbereitet. Eine einminütige Kür musste gezeigt werden. Mit ihrem Programm „Alice im Wunderland“ wurde Johanna Alfert Zweite, dicht gefolgt von „Eisprinzessin“ Lina Lovricic auf Rang drei und dee „Königin der Löwen” Lotta Drewer auf Platz fünf.

Ebenfalls auf dem Holzpferd zeigten sich Mona Röhl und Ronja Beckmann. Sie bewiesen sehr viel Mut und ließen sich auch von den teilweise deutlich älteren Teilnehmerinnen nicht entmutigen. Die von Nele Welling einstudierte Kür wurde ohne große Punktabzüge bewertet. Am Ende stand für die Beiden der Spaß im Vordergrund und „dass wir nicht Letzte wurden“. Sie nahmen Rang sechs ein.

Im Leistungsbereich gelang den Einzelvoltigierern von Trainer Michael Beckmann und ihrem Pferd Pluto ein versöhnlicher Abschluss. Nach einer durchwachsenen Saison erhielt Nele Welling in der Leistungsklasse M 6,8 Punkte. Das war für sie gleichzeitig eine neue Bestnote, mit der sie Zweite wurde.

Ebenfalls freuen konnte sich Märle Fellerhoff, die in der Leistungsklasse L in den Wettkampfzirkel einlief. Sie gewann die Abteilung mit 6,3 Punkten,

dicht gefolgt von ihrer Vereinskameradin Agnes Richter auf dem dritten Platz (6,26 Punkte). Auf Rang vier platzierte sich Sophy Schippmann (6,1 Punkte).

Startseite