1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Schwarz-Weiß Havixbeck betreibt Jugendarbeit mit dem Fokus Breitensport

  8. >

Fußball:Mit 14 Mannschaften am Start

Schwarz-Weiß Havixbeck betreibt Jugendarbeit mit dem Fokus Breitensport

Havixbeck

Breiten- statt Leistungssport: Die Fußball-Abteilung von Schwarz-Weiß Havixbeck setzt in ihrer Nachwuchsarbeit eigene Schwerpunkte. Die D-Jugend des Clubs scheiterte trotzdem nur knapp an der Quali zur Leistungsrunde – und die U8 weckt große Hoffnungen.

Von Niklas Groß

Nur einige von vielen Gesichtern der Jugendarbeit von Schwarz-Weiß Havixbeck: die U9/2-Jugend von SW und ihre Trainer Marco Schulze (links) und Marcel Schlieper. Foto: SW Havixbeck

„Wir arbeiten nicht so leistungsorientiert wie Gievenbeck oder Nottuln“, sagt Berthold Pierick, seines Zeichens Jugend-Obmann von Schwarz-Weiß Havixbeck. „Wir haben nicht das Ziel, mit einer Mannschaft in die Bezirksliga zu kommen. Den Aufwand, der dahintersteckt, möchten wir nicht betreiben.“

Der Fokus der Verantwortlichen von SW liegt vielmehr darauf, Breitensport anzubieten, „eine soziale Heimat zu sein“, wie Pierick sagt – und zugleich mit den Mannschaften von der D-Jugend aufwärts in die Leistungsligen zu kommen.

Letztgenanntes Ziel hat Schwarz-Weiß Havixbeck, das in der A- sowie D-Jugend eine Jugend-Spielgemeinschaft mit Hohenholte betreibt, in diesem Jahr verpasst. Mal mehr, mal weniger deutlich.

So lief die A1 in ihrer Qualifikationsrunde auf Rang fünf ein – Platz drei hätte sicher zur Teilnahme an der Leistungsliga berechtigt. Für das Team geht es somit in der Kreisliga weiter, sofern Corona es denn zulässt. Dort geht auch die A2 an den Start und ist zunächst mal bestrebt, ihren ersten Saisonsieg zu feiern – die Findungsrunde hatte das Team als punktloser Tabellenletzter abgeschlossen.

Auch die B- und C-Jugend von SW Havixbeck waren in ihren Qualifikationsrunden überfordert, beendeten diesen Teil der Saison als abgeschlagene Tabellenletzte ohne Punkte. Sie machen ebenfalls in der Kreisliga weiter.

D-Jugend scheitert denkbar knapp

Ganz knapp an der Qualifikation für die Leistungsliga vorbei schrammte die D1 der JSG Havixbeck/Hohenholte. Sie wurde in ihrer Staffel Tabellenfünfter, weil sie im finalen Spiel gegen den SV Bösensell das Tor nur einmal traf. So stand eine 1:2-Niederlage und der Fakt, dass auch dieses Team am kommenden Wochenende in der Kreisliga startet. „Die Mannschaft hatte das Potenzial für die Leistungsliga. Das wird man in den nächsten Saisonspielen sehen“, sagt Berthold Pierick. Die D2 und D3 der Spielgemeinschaft belegten in ihren Findungsrunden jeweils Mittelfeldplätze.

U8 macht Lust auf Mehr

F- und E-Junioren von SW Havixbeck – zwei U11-Teams, zweimal die U9 sowie eine U8 – bestreiten sogenannte Pflicht-Freundschaftsspiele. Die Partien laufen unter dem „Fairplay-Prinzip“, das heißt, dass die Kinder strittige Situationen unter sich regeln, nur An- und Abpfiff erfolgen durch die Trainer. Besonders angetan hat es Pierick die U8. „Das ist eine sehr spielstarke Truppe. Da kommen richtig gute Jungs – und zwei Mädchen – hoch.“

U5 und U6 trainieren einmal in der Woche und nehmen auf Einladung an Turnieren teil bzw. richten diese selber aus. Die U6 würde sich sehr über Zulauf freuen; die U5 ist mit gut 20 Kindern schon sehr gut aufgestellt.

Was Pierick noch freut? Der Zusammenhalt. So machen fünf Spieler der Senioren-Mannschaften den Trainer in einem der Jugendteams – aus den Junioren selber kommen gar sieben Übungsleiter.

Startseite
ANZEIGE