1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. SW Havixbeck empfängt die DJK Mauritz

  8. >

Fußball: Kreisliga A 3 Münster

SW Havixbeck empfängt die DJK Mauritz

Havixbeck

Zum Liga-Restart empfängt SW Havixbeck am Sonntag den Tabellennachbarn DJK Mauritz. Nur einen Punkt trennen die beiden Teams.

-chrb-

GWN-Trainer Mario Zohlen Foto: Johannes Oetz

Zum Liga-Restart der A 3 Münster empfängt SW Havixbeck am Sonntag um 15 Uhr den Tabellennachbarn DJK Mauritz. Nur einen Punkt trennen den Tabellensechsten Mauritz und den Siebten SWH. Das Hinspiel in Münster gewannen die Schwarz-Weißen 2:1.

Beide Mannschaften müssen zehn Spieltage vor Ende der Saison noch nach unten schauen. So sind die Havixbecker nur vier Punkte vom Abstiegs-Relegationsplatz (den zurzeit Eintracht Münster belegt) entfernt, die Mauritzer gerade einmal einen Zähler mehr.

Wenngleich SWH-Trainer Mario Zohlen im WN-Gespräch betont: „So viel Druck haben wir nicht. Natürlich wollen wir das Spiel am Sonntag gewinnen, aber wir machen uns keine Gedanken über Abstiegsszenarien.“

Was nicht heißt, dass er den kommenden Gegner unterschätzt: „Wenn Mauritz komplett ist, ist das eine sehr gute Mannschaft.“ Aktuell litten die Münsteraner jedoch unter Personalproblemen, so sei mit dem Ex-Nottulner Till Zumkley aktuell einer ihrer wichtigsten Spieler verletzt. Power nach vorne habe die Mannschaft jedoch immer noch genug, sagt Zohlen mit Verweis auf Knipser Jure Soce, der in dieser Saison schon acht Mal für Mauritz getroffen hat.

Dazu kommt, dass auch die Gastgeber nicht ganz sorgenfrei in Sachen Personal in die Partie gehen. Zwei Spieler aus dem Kader der Schwarz-Weißen sind Corona-positiv, dazu kommen drei weitere angeschlagene Spieler: Johannes Franken, der spielende Co-Trainer Jens Könemann und Ivo-Mario Kötter.

Startseite
ANZEIGE