1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. SW Havixbeck möchte überraschen

  8. >

Handball: Schulte-Sieben empfängt den Dritten Everswinkel

SW Havixbeck möchte überraschen

Havixbeck

Die Handballer von SW Havixbeck sind am Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellendritten SC DJK Everswinkel zwar Außenseiter, doch die Gastgeber haben sich vorgenommen, couragiert aufzutreten.

Von Klaus Schulte

Ob Sebastian van Ledden noch rechtzeitig fit wird, entscheidet sich wohl erst kurz vor dem Anpfiff. Foto: Johannes Oetz

Für den Handball-Münsterlandligisten SW Havixbeck läuft die Saison bisher alles andere als rund. Auf große Spiele in eigener Halle folgen in schöner Regelmäßigkeit schwache Auswärtsauftritte. Wie zuletzt beim ASV Senden 2, nachdem zuvor Spitzenreiter SGH Ibbenbüren 2 gegen die Havixbecker nur mit Mühe beide Punkte einfahren konnte.

„Schlimmer als in Senden kann es nicht werden“, hat Havixbecks Trainer Florian Schulte die Begegnung abgehakt. Allerdings sind die Hausherren mit mageren 4:12 Punkten noch weit vom Klassenerhalt entfernt. Da bekommt das Heimspiel am Sonntag (27. November) in der Baumberge-Sporthalle gegen den Tabellendritten SC DJK Everswinkel seine Bedeutung.

Die Vorbereitungen auf dieses wichtige Spiel liefen bei den Schwarz-Weißen allerdings keineswegs glatt. „Ich hatte kaum einmal alle Spieler beim Training“, erklärt SWH-Coach Florian Schulte. „Trotzdem erwarte ich von meiner Mannschaft einen couragierten Auftritt.“ Vom Gegner weiß er, dass dieser „mit einer Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern“ aufkreuzen wird. „Everswinkel ist klarer Favorit“, bleibt Florian Schulte Realist, der an die Ehre seiner Spieler appelliert: „Einstellung kann man nicht trainieren. Wir müssen uns auf unser Spiel fokussieren. Wenn es uns gelingt, unsere Fehler zu minimieren und in der Deckung ein gutes Spiel zu machen, dann ist eine Überraschung durchaus möglich“, hofft er.

Maik Mense und Sabastian van Ledden sind noch angeschlagen. Ihr Einsatz entscheidet sich kurzfristig. Viel wird am Sonntag auf Torhüter Arndt Cassens ankommen, denn sein Stellvertreter Niklas Deipenbrock fällt aus. Anpfiff der Partie in der Baumberge-Sporthalle ist um 18 Uhr.

In der Münsterlandklasse hat Schlusslicht SW Havixbeck 2 den SV Adler Münster zu Gast. Die Partie gegen den Tabellensiebten wird am Sonntag um 16 Uhr in der Baumberge-Sporthalle angepfiffen. „Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit unseren Ehemaligen Thorsten Korfsmeier und Ruben Weltmann“, sagt Havixbecks Trainer Martin Drewer, der sein Team als klaren Außenseiter in dieser Partie sieht. Erfreulich aus seiner Sicht ist allerdings, dass fast alle Spieler an Bord sind. „Das verschafft uns mehr Möglichkeiten, vor allem über den Kreis“, sieht er mehr Qualität in seiner Mannschaft. „Vielleicht können wir die Münsteraner etwas ärgern“, wünscht er sich entsprechende Gegenwehr von seinen Akteuren. „Am Ende werden wir auf jeden Fall ein wenig schlauer sein“, setzt er scherzhaft hinzu.

Startseite