1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Verpatzter Saisonstart ist für SW Havixbeck kein großes Drama

  8. >

Handball: Landesliga

Verpatzter Saisonstart ist für SW Havixbeck kein großes Drama

Havixbeck

Den Saisonstart in der Handball-Landesliga hatten sich die Handballer von Schwarz-Weiß Havixbeck ganz anders vorgestellt. Vier Punkte aus den ersten drei Spielen hatte ihr Trainer, Florian Schulte, auf seinem Wunschzettel.

Klaus Schulte

Moritz Albers (am Ball) wird – so hofft es sein Trainer – zum Heimspiel nächste Woche gegen den SC Münster 08 in den Kader zurückkehren. Foto: Klaus Schulte

Doch nach Niederlagen gegen den 1. HC Ibbenbüren und SuS Neuenkirchen stehen die Havixbecker noch ohne Punkte da. Erst am 31. Oktober geht es mit dem Heimspiel gegen den SC Münster 08 weiter.

„Nun müssen wir den Frust auch noch in die vierwöchige Spielpause mitnehmen“, hatte SWH-Trainer Florian Schulte nach der Niederlage in Neuenkirchen gestöhnt. Inzwischen ist über die Hälfte rum und die Angelegenheit sollte aufgearbeitet sein. „Also die Stimmung ist in Ordnung“, gibt Florian Schulte Entwarnung. „Wir sind zwar nicht mit den Ergebnissen zufrieden, allerdings können wir auch klar herausarbeiten, woran es gelegen hat.“ Habe es im Heimspiel gegen Ibbenbüren noch an der Chancenauswertung und einigen technischen Fehlern gelegen, seien bei der Partie in Neuenkirchen von seinen Spielern in der Crunchtime – also in der Phase am Ende eines Spiels, die entscheidend für den Ausgang ist – ein paar unglückliche Entscheidungen getroffen worden. „Zudem hatten wir Schwierigkeiten mit der zweiten Welle. Fairerweise muss man im Nachgang sagen, dass sich auch keiner der beiden Gegner beschwert hätte, wenn die Punkte bei uns geblieben wären. So ist aber Handball. Für uns natürlich unglücklich, aber kein Grund zur Sorge!“

Der Havixbecker Trainer hofft, bis zur Begegnung gegen die Münsteraner endlich alle Spieler an Bord zu haben. Zum Saisonauftakt fehlte Dominik Leufgen und in Neuenkirchen Moritz Albers. Auch die Waden- bzw. Schulterverletzung von Joshua Schmidt sollte bis dahin abgeklungen sein.

„Mit dem SC Münster 08 und dem SC Westfalia Kinderhaus stehen uns einfache Gegner bevor“, erklärt Florian Schulte augenzwinkernd. „Beide sind absolute Titelfavoriten in diesem Jahr, da kann man also nicht viel falsch machen. Wir werden versuchen, in beiden Spielen auf unsere gemachten Erfahrungen in der Liga aufzubauen und die Kleinigkeiten besser zu machen. Allerdings müssen wir uns in der Schlussphase besser konzentrieren und noch stabiler in der Deckung stehen. Insgesamt sind wir natürlich alle heiß auf die ersten Punkte, der Knoten wird sicher bald platzen!“

Startseite