1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Havixbeck
  6. >
  7. Zwei Siege für Aufsteiger SW Havixbeck

  8. >

Handball: Landesliga

Zwei Siege für Aufsteiger SW Havixbeck

Havixbeck

Im Rahmen des Trainingslagers absolvierte Neu-Landesligist SW Havixbeck auch drei Testspiele. Zwei von ihnen konnten die einheimischen Handballer gewinnen. Zum Abschluss der intensiven Einheiten präsentierte Trainer Martin Drewer seinen 15 Spieler umfassenden Kader.

Marco Steinbrenner

Moritz Stumpe - Neuzugang vom TB Burgsteinfurt - war in den Testspielen der vergangenen Tage mehrfach für SW Havixbeck erfolgreich. Hier erzielt er eines seiner drei Tore gegen die DJK Coesfeld-VBRS. Foto: Marco Steinbrenner

Sichtlich gezeichnet von sechs anstrengenden Übungseinheiten und drei intensiven Vorbereitungsspielen verließen die Landesliga-Handballer von Schwarz-Weiß Havixbeck am Sonntagabend die Baumberge-Sporthalle. „Die Jungs haben gut am Kabel gezogen. Es hat viel Spaß gemacht“, bilanzierte Trainer Martin Drewer. Bis zum Saisonauftakt am 17. September gegen die TG Hörste bleiben dem Meistertrainer nun noch drei Wochen, um mit seinem Team an Feinheiten zu arbeiten. Zudem findet am Donnerstag (31. August) die letzte Testpartie gegen den Bezirksligisten HSC Haltern/Sythen II statt. Anwurf in der Baumberge-Sporthalle ist um 19.30 Uhr.

DJK Coesfeld-VBRS –

SW Havixbeck 24:28

Beim kurzfristig vereinbarten Vergleich gegen den Landesligisten aus der Parallelstaffel mussten die Schwarz-Weißen auf fünf Stammspieler verzichten. „Unsere Gegenstoßaktionen waren nicht so prickelnd“, berichtete der SWH-Coach. 24 Gegentreffer seien indes ein gutes Ergebnis. „Allerdings haben wir gegen Ende der ersten Halbzeit nahezu ohne Abwehr gespielt und drei einfache Tore zugelassen.“ Auf der anderen Seite ließen die Gäste bis zur Pause fünf 100-prozentige Möglichkeiten aus. Martin Drewer sprach dennoch von einer „insgesamt geschlossenen Mannschaftsleistung“.

SWH-Tore: M. Beumer (5). Schmidt (5), Wiesner (4), Frieling (4), Stumpe (3), Brinkgerd (2), Albers (2), Steens (1), F. Mühlenkamp (1), Weiper (1).

SW Havixbeck –

Haltern/Sythen 20:26

„In den ersten 30 Minuten haben wir uns gut verkauft“, freute sich Drewer über die ansprechende Leistung gegen den ambitionierten Verbandsligisten, nachdem die Schwarz-Weißen zuvor schon drei Einheiten absolviert hatten. Gleich zweimal, beim Stand von 5:8 und 9:12, holten die Gastgeber einen Drei-Tore-Rückstand auf. Mit einem 12:12-Unentschieden gingen beide Teams in die Kabine.

Anschließend setzte sich der Favorit allerdings innerhalb von nur zehn Minuten auf 19:14 ab. Damit war die Partie entschieden. „Die 6:0-Abwehr des HSC Haltern-Sythen war bockstark. Damit hatten wir einige Probleme“, sagte Drewer. Der Beweis: Die beiden Havixbecker Kreisläufer, David Weiper und Moritz Albers, konnten sich nicht in die Torschützenliste eintragen.

SWH-Tore: Stumpe (6), M. Beumer (3), J. Beumer (3), Lügering (2), C. Mühlenkamp (2), F. Mühlenkamp (1), Steens (1), Wiesner (1), Brinkgerd (1).

SW Havixbeck –

Vorwärts Gronau 29:23

Die Gastgeber fanden nur schwer zu ihrem Spiel und hatten zum Abschluss des Trainingslagers einige Probleme mit den beiden Vorwärts-Kreisläufern. Aufgrund zahlreicher Fahrkarten auf Havixbecker Seite führte Gronau schnell mit 10:5. Bis zur Pause gelang der Drewer-Sieben allerdings noch der Ausgleich zum 13:13. Nach dem Wiederanpfiff setzte sich das SWH-Team schnell auf 20:16 ab. Damit war die Vorentscheidung gefallen.

SWH-Tore: Lügering (6), Wiesner (4), Weiper (4), J. Beumer (3), M. Beumer (3), Albers (3), C. Mühlenkamp (1), F. Mühlenkamp (1), Stumpe (1), Frieling (1), Saalfeldt (1), Brinkgerd (1).

Im Anschluss an das letzte Testspiel im Rahmen des Trainingslagers gegen Vorwärts Gronau gab SWH-Trainer Martin Drewer seinen endgültigen Kader für die erste Landesliga-Saison seit zehn Jahren bekannt. Mit Torhüter Jesse Wittenberg, Jan-Philipp Schürmann, Florian Mühlenkamp und Thilo Saalfeld wird ein Quartett, das bislang die Vorbereitung mit absolviert hatte, die zweite Mannschaft in der ersten Kreisklasse verstärken. Torhüter-Routinier Thomas Jürgens gehört zum erweiterten Kader. „Thomas muss einmal in der Woche mittrainieren und steht dann bei jedem Spiel als dritter Keeper zur Verfügung“, erläutert Drewer und bezeichnet den Altmeister als „Notfall-Versicherung“. Nur wenn Arndt Cassens und Yannik Wahlers verletzungsbedingt etwas zustoßen sollte, rücke Jürgens in das Team.

Der SWH-Kader 2017/18

Tor: Arndt Cassens, Yannik Wahlers

Feld: Johannes Beumer, Max Beumer, Jonas Lügering, Christopher Wiesner, Moritz Stumpe, Jesse Frieling, Christian Mühlenkamp, David Weiper, Moritz Albers, David Brinkgerd, Frederick Leusmann, Julian Steens, Joshua Schmidt.

Startseite