1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Germania Horstmar enttäuscht

  8. >

Kreisliga A

Germania Horstmar enttäuscht

Horstmar

Die A-Liga-Fußballer von Germania Horstmar haben das wichtige Punktspiel bei Vorwärts Wettringen II mit 0:1 (0:1) verloren. Dabei stellte sich der TuS nicht von seiner besten Seite vor. Entsprechend dick war der Hals von Spielertrainer Niklas Melzer.

-mab-

Niklas Völker verpasste das mögliche 1:1. Foto: Marc Brenzel

„Meine Jungs wollen es anscheinend im Tabellenkeller eng und gemütlich haben“, kommentierte Niklas Melzer die 0:1-Niederlage bei Vorwärts Wettringen II. Was dem Spielertrainer des TuS Germania Horstmar dabei nicht in den Kopf wollte: „Keine Ahnung, warum wir nicht so aufgetreten sind wie beim 2:0 gegen Rodde in der Vorwoche?“ Die Wettringer gewannen die Mehrzahl der wichtigen Zweikämpfe, was den Germanen nicht gut tat. In der 19. Minute kam Sebastian Wehrmann im eigenen Strafraum zu spät in ein Duell und verursachte damit einen Strafstoß, den Marius Reckels zum 1:0 nutzte. Zur zweiten Hälfte brachte Melzer mit Niklas Völker eine echte zweite Spitze, die auch eine gute Möglichkeit zum Ausgleich besaß, doch zu Zählbarem wollte es für die Germanen nicht reichen. „Das war einfach zu wenig, ich habe einen dicken Hals“, war Melzer wenig angetan davon, was seine Mannschaft gegen einen direkten Mitkonkurrenten ablieferte.

Startseite
ANZEIGE