1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Individuelle Fehler killen Germania Horstmar

  8. >

Kreisliga A: Horstmarer unterliegen in St. Arnold knapp mit 2:3

Individuelle Fehler killen Germania Horstmar

Horstmar

Da wäre mehr drin gewesen, doch zu viele Unaufmerksamkeiten in der Abwehr sorgten letztlich dafür, dass die drei Zähler in St. Arnold blieben. Dabei waren die Horstmarer in den Schlussminuten doch nicht mehr ganz so weit entfernt vom Punktgewinn.

-tv-

Justin Gashi war in St. Arnold einer der auffälligeren Akteure und erzielte den 1:1-Ausgleichstreffer. Foto: Thomas Strack

Der TuS Germania hielt im Gastspiel beim TuS St. Arnold durchaus mit, doch letztlich war das Spielglück nicht aufseiten von Niklas Melzer und Co. Dementsprechend fuhren die Horstmarer mit einer knappen 2:3-Pleite wieder nach Hause.

Dabei kamen die Horstmarer ziemlich gut rein in die Partie: Justin Gashi beispielsweise traf nach drei Zeigerumdrehungen bereits den Pfosten. Die erste Bude gehörte hingegen den Gastgebern, da die Germania-Hintermannschaft zu schläfrig agierte und Maurice Wilkens sich durch drei Mann durchtanzte (20.). Gashi glich das Ganze zwar recht schnell wieder aus (27.), doch noch vor dem Pausenpfiff war Andre Fischer mit der erneuten Führung zur Stelle (35.). TuS-Schlussmann Tim Mensing ließ zuvor einen Freistoß aus dem Halbfeld vor die Füße von Fischer fallen.

„Wir sind eigentlich ziemlich gut reingekommen, doch haben das Spiel durch erschreckend leichte Fehler hergeschenkt“, war für Melzer deutlich mehr drin. „Nach dem 1:3 haben wir den Faden verloren und wenig guten Fußball gespielt.“ Für das Tor war Wilkens bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff zuständig. Alexander Volmer erzielte in der Schlussminute noch den Anschlusstreffer. Kurz danach hatte Christopher Backhaus gar noch den Ausgleich auf dem Fuß, doch scheiterte an St. Arnolds Schlussmann Tolga Ari.

Am Montag (15 Uhr) empfängt Horstmar die BFC-Reserve in einem Kellerduell.

Startseite
ANZEIGE