1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Nordwalder Pizzaparty nach Torgala in Leer

  8. >

A-Liga: FCN dominiert Spiel der Woche

Nordwalder Pizzaparty nach Torgala in Leer

Horstmar-Leer

Auswärtsspiele bei Westfalia Leer gelten als unangenehme Aufgabe. Dass Ausnahmen die Regel bestätigen, war am Donnerstagabend der Fall, als der 1. FC Nordwalde deutlich mit 5:1 (3:0) am Leerbach siegte. Anschließend gab es zur Belohnung noch was Spezielles auf die Gabel.

Von Marc Brenzel

Julian Schoo lässt Leers Keeper Maurice Telgmann aussteigen und erzielt das 1:0. Foto: Marc Brenzel

Der 1. FC Nordwalde hat eine super Reaktion auf die 0:2-Auftaktniederlage gegen den Borghorster FC II gezeigt. Mit 5:1 (3:0) gewann die Elf vom Trainerduo André Wöstemeyer/Guido Kellermann in Leer und vermasselte der gastgebenden Westfalia damit den Saisonstart komplett.

Beide Teams suchten sofort die Zweikämpfe – und da bewiesen die Gäste das bessere Durchsetzungsvermögen. Nach Ballgewinnen wurde sofort scharf in die Spitze gepasst, womit die Westfalia-Hintermannschaft so ihre Probleme hatte. Nach diesem Strickmuster fiel auch das 1:0, das Julian Schoo nach Vorarbeit von Dennis Heinze erzielte (11.). Keine 120 Sekunden später lag die Kugel das zweite Mal im Leerer Netz: Die Hausherren konnten sich im eigenen Strafraum nicht sauber befreien, Schoo kam wieder an das Leder und setzte Daniel Lepping in Szene – 0:2. In der Nachspielzeit tankte sich Neuzugang Tom Rausch durch die Westfalia-Reihen und bewies ein Auge für Schoo, der mit einem überlegten Schlenzer in die lange Ecke die Nordwalder Überlegenheit mit Treffer Nummer drei unterstrich.

Erik Schultes 1:3 – ein ansatzloser Schuss von der 16er Linie (49.) – sorgte für Hoffnung bei den Leerer Fans. Die Westfalia wirkte jetzt viel präsenter und übernahm das Kommando. „Von der 46. bis zur 70. Minute kam der Gegner kein Mal wirklich in unseren Strafraum. Da waren wir echt gut in der Partie“, sah Trainer Thomas Overesch die Seinen zurück auf dem richtigen Weg.

„Und dann fällt dieses blöde Gegentor, das uns den K.o. versetzt“, klagte Overesch über das 1:4 (70.). Keeper Maurice Telgmann und Innenverteidiger Felix Bödding waren sich bei einem langen Ball nicht einig, davon profitierte Schoo, der nur noch vollstrecken musste. Mit dem Treffer zum 5:1 rundete Dennis Heinze den gelungenen Abend der Blauen ab (88.).

„Ich fand uns ehrlich gesagt nicht ganz so weit weg, wie es das Ergebnis vielleicht vermuten lässt, aber der Gegner war halt sehr effektiv. Zudem standen wir hinten zu unsortiert“, analysierte Overesch das Match. Sehr zufrieden zeigte sich Wöstemeyer mit dem Auftritt seiner Formation: „Das war echt gut. Mit etwas mehr Zielstrebigkeit im Abschluss können wir zur Pause auch vielleicht schon klarer vorne liegen. Gut gefallen hat mir, dass wir nach dem 1:3 nicht in Hektik verfallen sind.“

Nach ihrer Fußballgala mit fünf Toren waren die Nordwalder noch lange nicht satt. Anschließend ging es für Großteile der Mannschaft in eine angesagte Leerer Pizzeria, wo elf Mal die Nummer 62 geordert wurde: eine „Killy-Sepzial“ mit Thunfisch, Salami, Paprika und Zwiebeln.“ Und die schmeckte dem Vorjahres-Vize – wie der gesamte Abend.

Startseite
ANZEIGE