1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Am Kleeberg ist die Welt in Ordnung – BSV Brochterbeck auf Kurs Vizemeisterschaft

  8. >

Fußball: Kreisliga B2

Am Kleeberg ist die Welt in Ordnung – BSV Brochterbeck auf Kurs Vizemeisterschaft

Brochterbeck

Der BSV Brochterbeck spielt in der Kreisliga B2 eine gute Rolle. Aktuell ist das Team von Trainer Fritz Puhle Zweiter im Ranking. Die Meisterschaft und damit auch der Aufstieg sind indes gelaufen, zu dominant ist die Westfalia aus Westerkappeln.

-afi-

Auf Platz zwei in der Kreisliga B2 mit dem BSV: Brochterbecks Trainer Fritz Puhle Foto: Jörg Wahlbrink

Dorfverein? Schon – aber einer mit Potenzial. Viel Potenzial. Der BSV Brochterbeck steht seit Jahrzehnten für eine solide Jugendarbeit. So hat Sebastian Klaas (23) am Kleeberg die ersten Schritte am Fußball-Leder getätigt. Heute gehört der in Ibbenbüren geborene offensive Mittelfeldspieler zum Stamm des Drittligisten VfL Osnabrück. Fleiß und Ehrgeiz gepaart mit Ausdauer und Disziplin, vorgelebt im Club des Vertrauens, zahlen sich nicht selten aus. Im wahrsten Sinne: Vereine, die erfolgreiche Profis in ihrer Jugend begleitet haben, bekommen eine Ausbildungsentschädigung – wie der BSV. Der übrigens auch Luis Sprekelmeyer „groß“ gemacht hat. Der 19-Jährige unterzeichnete im Sommer 2021 seinen ersten Profivertrag bei den Lila-Weißen und ist noch oft bei den Spielen des B-Ligisten als Zaungast der alten Freunde wegen vor Ort. Genau wie Klaas – wenn es die Zeit denn zulässt. „Ich habe die beiden schon öfters gesichtet“, sagt Trainer Fritz Puhle, im zweiten Jahr in Amt und Würden und mit Brochterbeck auf Kurs Vizemeisterschaft.

Mehr wird es nicht werden, das scheint zur Jahreswende amtlich. Zu groß ist die Dominanz von Westfalia Westerkappeln. Alle 15 Spiele hat der Spitzenreiter gewonnen, 49 Tore erzielt, nur fünf kassiert. „Die werden das machen“, ist Puhle Realist genug. Aber: „Wir wollen Platz zwei verteidigen.“ Worte, die einer Kampfansage gleichen. „Wer meint, die Saison ist vorbei, der ist falsch bei uns“, sagt der Coach deutlich. Im Zuge der Umstrukturierungen der Kreisligen ist es empfehlenswert, unter die besten Sechs zu kommen. Das ist das primäre Ziel.

Konstant gut waren die Brochterbecker Leistungen indes nicht immer. Ende November ging der BSV beim VfL Ladbergen II unter – mit 2:8 nach 2:0-Führung. „Da war ich wirklich bedient“, erinnert sich Puhle. Ein Schlag in die Nierengegend. Benommen waren Nicolas Mersch und Co. für einen Moment – dann standen sie wieder auf. Zwei Siege in Serie hübschen die Bilanz vor dem Heiligen Feste auf.

Puhle wird seine Jungs am 26. Januar 2022 wieder zum Training bitten. Dann auch fünf A-Junioren aus dem Jungjahrgang, die erste Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln sollen. Läuft beim BSV in Sachen Jugend forscht – Klaas und Sprekelmeyer lassen grüßen.

Startseite
ANZEIGE