1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. B-Ligisten wollen es den Profis nachmachen

  8. >

Kreispokal: Es ist kein Hexenwerk, einen vermeintlichen Favoriten aus dem Wettbewerb zu kegeln

B-Ligisten wollen es den Profis nachmachen

Tecklenburger Land

Der Kreispokalwettbewerb ist eine einladende Ouvertüre, um die Pflichtspielsaison 2021/22 einzuläuten. Die Außenseiter spekulieren jedenfalls darauf, manch einen vermeintlichen Favoriten aufs Kreuz zu legen.

Von Heiner Gerull

Simon Kisker (re.), hier in einer Szene aus dem Testspiel gegen Eintracht Mettingen, will mit GW Lengerich dem TuS Graf Kobbo Tecklenburg am Sonntag möglichst lange die Stirn bieten. Foto: Jörg Wahlbrink

In der ersten Runde des DFB-Pokalwettbewerbs hatten es der SV Babelsberg und der SV Waldhof Mannheim als vermeintliche Außenseiter gezeigt, dass es kein Hexenwerk ist, einen Bundesligisten aus dem Wettbewerb zu kegeln. Warum sollte das nicht auch den Underdogs auf Kreisebene gelingen, wenn es gegen klassenhöhere Vertreter um den Einzug in die zweite Runde geht? Aus dieser Konstellation bezieht der Kreispokalwettbewerb seine Spannung. An diesem Wochenende stehen jedenfalls die „Kleinen“ im Rampenlicht, wenn es darum geht, für erste Überraschungen zum Auftakt der Pflichtspielsaison 2021/22 zu sorgen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!