1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Graf Kobbo ist nicht zu stoppen

  8. >

Fußball: Bezirksliga

Graf Kobbo ist nicht zu stoppen

Tecklenburg

Zwei der ersten neun Spiele hatte Bezirksligist TuS Graf Kobbo Tecklenburg gewinnen können – das las sich in der Tabelle gar nicht gut. Aktuell blickt das Trainer-Duo Klaus Bienemann und Julian Lüttmann auf eine achtteilige Siegesserie – und plötzlich kann sich auch die Tabelle wieder sehen lassen

-ag-

Julian Lüttmann, Spielertrainer des TuS Graf Kobbo Tecklenburg, markierte gegen Neuenkirchen zwei Treffer. Foto: Jörg Wahlbrink

Klaus Bienemann will da nichts Falsches sagen und gönnt sich eine kleine Pause zum Nachdenken – aber ihm will partout nichts einfallen, was diesen Moment schmälern könnte: „Nein, ich glaube nicht, vielleicht irgendwann mal mit einer Jugendmannschaft, aber – nein, ich glaube nicht.“ Acht Siege in Folge sind auch für den erfahrenen Trainer Neuland, und er kann mit diesem Novum sehr gut leben. „Eine schöne Sache“, sagt er lachend, „da werden wir auch noch zwei, drei Bier drauf trinken.“ Dabei sah es für den TuS Graf Kobbo Tecklenburg anfangs gar nicht nach einer Fortsetzung der Siegesserie aus – bis zum 4:1-Endstand gegen SuS Neuenkirchen II musste das Team zunächst eine kleine Durststrecke überstehen.

Neuenkirchen legt vor

An der hohen Pressinglinie der Gäste führte lange kein Weg vorbei, stattdessen eröffnete Neuenkirchen auf der Gegenseite nach zehn Minuten den Torreigen. „Das hat gut 20 Minuten gedauert“, berichtete Bienemann, ehe sein Spielertrainer auf dem Platz auch den TuS auf die Anzeigetafel brachte. Tugay Gündogan legt vor und Julian Lüttmann versucht es erst mit dem Kopf und vollendet dann mit dem Fuß zum 1:1 (36.). „Und das ging zur Pause auch in Ordnung.“

Gündogan legt zweimal vor und trifft auch doppelt

Nach dem Wechsel sah Bienemann wieder einmal „ein komplett anderes Spiel“ mit der schnellen, kombinationssicheren Variante seines Teams, das das Spiel jetzt beherrschte und auch die entscheidenden Treffer folgen ließ: Gündogan auf Lüttmann zum zweiten: 2:1 (53.). Den Rest erledigte Gündogan dann als Vollstrecker: Das 3:1 nach Zuspiel von Lüttmann (73.), beim vierten und letzten Treffer assistierte der ebenfalls sehr starke Arton Balja (74.). Der achte Sieg in Serie für den TuS ist verbucht. Am Sonntag in Hauenhorst könnten dann alle Neune fällig sein.

TuS Graf Kobbo: Schell – Mentrup (40. Große-Wördemann), Knippenberg, Neitzert, Hoge (70. Lein) – Wilms, Balja (78. Tia) – Hottenträger (85. Samanci) – Gündogan, Lüttmann

Startseite
ANZEIGE