1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Hartwig nicht mehr Coach des TSV Ladbergen

  8. >

Landesliga: Gegen Gronau mit Spuhn und Ferlemann auf der Trainerbank

Hartwig nicht mehr Coach des TSV Ladbergen

Ladbergen

Der TSV Ladbergen und Trainer Björn Hartwig gehen ab sofort getrennte Wege. Wie Sportleiter Stefan Ferlemann mitteilte, tritt der bisherige Coach aufgrund einer beruflichen Veränderung zurück. Nahe liegt allerdings, dass die Trennung auch mit den zuvor geschürten hohen Erwartungen und dem mäßigen Saisonstart zusammenhängen dürfte.

Von Heiner Gerull

In den Gesichtern von Trainer Björn Hartwig (vorne) und „Co“ Alexander Spuhn (re.) war schon während des Saisoneröffnungsspiels gegen den HC Ibbenbüren Ernüchterung ablesbar. Inzwischen ist Hartwig nicht mehr Coach. Spuhn sitzt am Sonntag auf der TSV-Trainerbank.

Zerstückelte Spieltage wechseln sich ab mit wochenlangen Pausen – die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf den Spielbetrieb in der Landesliga aus. Mit seinem neuen Trainer Björn Hartwig wollte der TSV Ladbergen den Aufstieg in die Verbandsliga ins Visier nehmen, doch am Dienstag informierte der bisherige Coach die Mannschaft darüber, dass er nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehe. Im Heimspiel des TSV am Sonntag gegen Arminia Ochtrup (18 Uhr, Rottsporthalle) werden Co-Trainer Alexander Spuhn und Sportleiter Stefan Ferlemann die Mannschaft betreuen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE