1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Kobbo zeigt Baslers Türkgücü die Grenzen auf

  8. >

Fußball: Testspiel

Kobbo zeigt Baslers Türkgücü die Grenzen auf

Tecklenburg

Ohne Chance war das von Mario Basler trainierte Türkgücü Osnabrück im Test beim TuS Graf Kobbo Tecklenburg, unterlag mit 1:6. Grund dafür war insbesondere eine über weite Strecken starke Darbietung der Hausherren.

-ng-

Unaufgeregt, wenngleich ihm nicht gefiel, was er sah: Mario Baslers Team war beim klassenhöheren TuS Graf Kobbo chancenlos. Foto: Jörg Wahlbrink

Vorab: Ja, Mario Basler war da, coachte seine Mannschaft Türkgücü Osnabrück beim Test-Gastspiel beim TuS Graf Kobbo Tecklenburg. Umsäumt von 80 bis 90 Schaulustigen, mehr also als bei einem gewöhnlichen Test, präsentierte sich der 53-Jährige unaufgeregt. Nach gut 20 Minuten indes musste Basler lauter werden – womit auch gleich der Übergang zum Wesentlichen gelegt wäre, dem Geschehen auf dem Rasen. Denn hier schmeckte dem Trainer gar nicht, was er sah: von seiner Mannschaft; und sicher auch vom TuS Graf Kobbo, der dem ambitionierten Gegner – Türkgücü möchte hoch aus der Kreisliga – die Leviten las. „Wir waren sehr griffig“, sagt Kobbos Spielertrainer Julian Lüttmann, „sehr spritzig, extrem aggressiv gegen den Ball, haben sie kaum zur Entfaltung kommen lassen“. Wenige Augenblicke nach dem Anpfiff markierte Alessio Wilms das 1:0, nach 19 Minuten war der TuS schon mit 3:0 vorne nach einem weiteren Treffer von Wilms sowie einem Tor von Arton Balja. „Unser Gegner war ein A-Ligist. Da muss man diese Dominanz auch sehen“, sagt Lüttmann, dessen Spieler Folge leisteten. Kurz nach Baljas Treffer verkürzte der Gast, doch Patrick Neitzert stellte wenige Minuten vor der Pause den alten Abstand wieder her. Im zweiten Durchgang schraubte Lucas Hottenträger das Ergebnis noch auf 6:1 (48. und 85. Minute). „Wir haben es 60 bis 70 Minuten gut gemacht. Danach war es ein bisschen fahrig“, resümierte Lüttmann. Dessen Team steht in der kommenden Woche vor schwierigeren Aufgaben, wenn es am Dienstag in Altenrheine (Landesliga) und am Sonntag bei Westfalenligist Borussia Emsdetten gastiert. An diesem Samstag schlägt Kobbo aber erstmal beim Turnier in Halen auf (s. Nachrichten). Und auch Mario Basler ist in der Gegend unterwegs: Am Sonntag ab 16 Uhr gastiert sein Team beim BSV Leeden-Ledde.

Startseite
ANZEIGE