1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Sportfreunde Lotte haben mit RWO noch eine Rechnung offen

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Sportfreunde Lotte haben mit RWO noch eine Rechnung offen

Lotte

Die Sportfreunde Lotte stehen vor einer hohen Auswärtshürde: Am Samstag ab 14 Uhr gastiert das Steinmann-Team bei Rot-Weiß Oberhausen. Dass auch gegen den Tabellenfünften etwas drin ist, zeigte nicht zuletzt das Hinspiel.

Von Alfred Stegemann

Im Hinspiel mussten sich Timo Brauer (links), der Samstag gelbgesperrte Emre Aydinel (am Boden) und die Sportfreunde Lotte durch einen Gegentreffer in der 96. Minute mit 1:2 gegen RW Oberhausen geschlagen geben. Foto: Rolf Grundke

Nein, an jenen 27. Oktober 2021 erinnern sich die Sportfreunde Lotte nur ungern. Gegen den Tabellenfünften aus Oberhausen hatten sie durch einen Treffer von Exaucé Andzouana 1:0 geführt, ehe die Rot-Weißen den Ausgleich erzielten und in der sechsten Minute der Nachspielzeit mit dem Abpfiff den 2:1-Siegtreffer markierten. Am Samstag ab 14 Uhr gastieren die Mannen von Trainer Andy Steinmann in Oberhausen zum Rückspiel und können Revanche nehmen.

Steinmann ist zuversichtlich, dass seine Mannschaft Zählbares mitnehmen wird. Im vergangenen Herbst befanden sich die Sportfreunde in einer Abwärtsspirale mit sechs Niederlagen in Serie. „Jetzt haben wir eine ganz andere Situation“, sagt der SFL-Coach. „Wir hatten damals eine neue Mannschaft, die Spieler mussten sich finden. Jetzt ist die Abstimmung besser. Zudem sind wir in der Breite stärker besetzt und haben Neuzugänge dazu bekommen, die uns besser machen.“

In Oberhausen ein dickes Brett zu bohren

Mit RW Oberhausen wartet allerdings ein richtig dickes Brett. Wollen die Hausherren noch einmal in den Titelkampf eingreifen, ist ein Sieg Pflicht. Zwar hatte RWO jüngst mit Coronafällen zu kämpfen, siegte dennoch zuletzt souverän mit 3:0 gegen Borussia Mönchengladbachs U 23. Gegen Lotte sind bis auf Nico Klaß und Tim Stappmann alle Mann an Bord. Auch wenn Trainer Mike Terranova vor den Sportfreunden warnt, fordert er drei Punkte von seinen Jungs in einem wahrscheinlich gut gefüllten Niederrheinstadion.

Lotte-Trainer Andy Steinmann muss auf Niklas Determann (Wunde am Schienbein) und Emre Aydinel (5. Gelbe Karte) verzichten. Passen muss auch Hinspiel-Torschütze Andzouana wegen einer Kapselverletzung. Gerade solch einen Wühler wie den 28-jährigen Deutsch-Kongolesen würden die Sportfreunde gut gebrauchen können. „Oberhausen hat eine richtig gute und eingespielte Mannschaft mit starkem Zweikampfverhalten. Da werden wir ganz schön gefordert werden“, ist Steinmann überzeugt.

Um dem Druck standzuhalten, will er eventuell vor der Viererkette einen robusten Spieler als Abfangjäger installieren. Dafür kämen Manasse Fionouke oder Luis Sprekelmeyer infrage.

In den Testspielen zuletzt gegen Gievenbeck und Preußen Münster II, die für Steinmann ihren Zweck erfüllt haben, kamen die Neuzugänge Erhan Yilmaz und Jaroslaw Lindner zum Einsatz. Beide werden zunächst auf der Bank sitzen, aber wohl eingewechselt werden. Zum Kader gehört erstmals auch Drilon Demaj.

RW Oberhausen: Olschowsky – K. Kurt, Wentzel, Lieder, Lockl, Beckhoff, Holtby, Bennetts, Meuer, Heinz, Dorow

SF Lotte: Luyambula – Domröse, Minz, Allmeroth, Terzi, Sprekelmeyer, Brauer, Han, Franke, Euschen, Traoré

Startseite
ANZEIGE