1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. SW Lienen trifft schon wieder in der Nachspielzeit

  8. >

Fußball: Qualifikationsrunde der A-Junioren

SW Lienen trifft schon wieder in der Nachspielzeit

tecklenburger Land

In der Qualifikationsrunde der A-Junioren kam der Nachwuchs des SC Preußen nicht über ein 1:1 bei Teuto Riesenbeck hinaus. Derweil besiegte SW Lienen die Mannschaft von Westfalia Hopsten mit 2:1. Ein derbes 2:5 gab es für die JSG Ladbergen/Brochterbeck/Dörenthe bei SW Esch.

Von Walter Wahlbrink

Der Schein trügt: In dieser Szene ist Schwarz-Weiß Lienen (schwarze Trikots) zu spät dran – ansonsten aber macht das Team derzeit nur positiv von sich reden. Foto: Walter Wahlbrink

Am fünften Spieltag leistete sich der SC Preußen Lengerich den ersten Punktverlust. Die Qualifikationsrunde der A-Junioren im Überblick:

Teuto Riesenbeck -

Preußen Lengerich 1:1

Riesenbeck kaufte den Preußen den Schneid ab. Deren Trainer Andreas Schüttpelz konstatierte: „Wir konnten in der Offensive zu wenig Wucht entfalten. Für unseren Aufwand haben wir uns im zweiten Durchgang nicht belohnt.“ Nach Jonathan Kathöfers Ausgleich schließlich hatten Melin Alkasi und Hassan Tasdelenoglu den Lengericher Siegtreffer auf dem Fuß.

Tore: 1:0 Daniel Birkel (12.), 1:1 Jonathan Kathöfer (57.)

SW Lienen -

Westfalia Hopsten 2:1

Lienen bleibt der Last-Minute-König der Liga. Auch im dritten Heimspiel traf Schwarz-Weiß in der Nachspielzeit zum Sieg. Die Gastgeber hatten ein Chancen-Plus, prüften zweimal Alu. In Führung aber gingen die Gäste (28. Minute). Den Ausgleich besorgte Luca Krüger in Minute 40. In der Nachspielzeit war es dann Marcel Kätker, der ein Solo zum 2:1 Siegtreffer abschloss.

Tore: 0:1 Jonas Brinkmann (28.), 1:1 Luca Krüger (40.), 2:1 Marcel Kätker (90.+1)

JSG Tecklenburg/L. -

JSG Büren/Halen/P. 2:2

Für die Gastgeber war es das dritte 2:2 in Folge. In der 34. Minute brachte Max Brockmeyer die Platzherren in Führung. Die Gäste glichen nach 53 Umdrehungen durch Erjon Krasniqi aus. In der 68. Minute wiederum stellte Harrison Dinda auf 2:1 für Tecklenburg, das danach unter anderem einen Foulelfmeter vergab. Stattdessen markierte Zaman Rashid in der 75. Minute den Ausgleichstreffer für den Gast.

Tore: 1:0 Max Brockmann (34.), 1:1 Erjon Krasniqi (53.), 2:1 Harrison Dinda (68.), 2:2 Zaman Rashid (75.)

SW Esch -

JSG Ladbergen/B./D. 5:2

Die Gäste sahen nach der 2:0-Führung durch einen Doppelpack von Leon Winke (1. und 29. Minute) schon wie der sichere Sieger aus. Doch mit dem 1:2 in der 39. Minute kippte das Spiel. Zwei Minuten nach dem Wechsel egalisierte Michael Stolzenberg den Rückstand, ehe Luca Raffius die Hausherren in Führung brachte. Es folgten zwei schön herausgespielte Treffer zum 5:2-Endstand.

Tore: 0:1 und 0:2 Leon Winke (1. und 29.), 1:2 Luca Niehoff (39.), 2:2 Michael Stolzenberg (47.), 3:2 Luca Raffius (56.), 4:2 John Bien (71.), 5:2 Elias Büchter (75.)

JSG Westerk./Velpe -

Ibbenbürener SV II 9:0

Schon nach 22 Minuten hieß es 5:0. Dabei gelang Joel Kuchta ein lupenreiner Hattrick(8./11./14.). Beim Stande von 7:0 wurden die Seiten gewechselt – danach fing sich die ISV-Reserve nur noch zwei weitere Gegentreffer. Eine starke Vorstellung der JSG.

Tore: 1:0 Malte Ricker (1.), 2:0, 3:0 und 4:0 Joel Kuchta (8./11./14.), 5:0 und 6:0 Lennart Bulitta (22./32.), 7:0 und 8:0 Lutz Laumeier (38./61.), 9:0 Mika Solinski (68.)

Startseite