1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. SW Lienen zieht Spiel gegen SW Esch auf Donnerstag vor

  8. >

Fußball: Kreisliga A

SW Lienen zieht Spiel gegen SW Esch auf Donnerstag vor

Lienen

Am Sonntag bietet der Kreis eine großflächige Impfaktion an. Daran beteiligen wollen sich auch die A-Liga-Fußballer von SW Lienen. Die Partie gegen SW Esch wurde also kurzerhand von Sonntag auf Donnerstag vorgezogen.

-afi-

Trainer in Lienen: Yannik Lunow Foto: SW Lienen

Es geht voran. Bundesweit gibt es immer mehr Corona-Impfkationen. Am Sonntag ist auch der Kreis Tecklenburg involviert. Eine gute Gelegenheit, sich den Piks abzuholen. Die Möglichkeit nutzen auch etliche A-Liga-Kicker von SW Lienen. Aus diesem Grund bat der Vorstand um ­Obmann Joachim Lunow den kommenden Gegner aus Esch, das Spiel vom Sonntag vorzuziehen. Der kam der Bitte nach – gespielt wird nun also am Donnerstag um 20.15 Uhr. „Wir sind sehr dankbar dafür und können ein paar Tage mehr regenerieren“, freut sich Coach Yannik Lunow.

Ja, die Winterpause steht unmittelbar nach diesen 90 Minuten bevor. Eine kurze – weil am 3. Januar bereits die Vorbereitung beginnt. „Die Jungs gehen langsam auf dem Zahnfleisch“, sagt Obmann Lunow, der wie sein Sohn die freie Zeit herbeisehnt. Auch, weil die personellen Sorgen in den vergangenen Monaten nicht klein waren. Beim Gastspiel in Dreierwalde (0:6) fehlten jüngst etliche Stammkräfte. Zu allem Überfluss hat sich in der Vorwoche beim Training Emile Bethge verletzt. Die erste Diagnose Kreuzbandriss scheint sich zu bestätigen. Der junge Mann wird definitiv längerfristig ausfallen.

Höchste Zeit, dass Kräfte wie Janek Neumann (Knie) oder Maximilian Warkentin (Meniskus), die viele Wochen passen mussten, wieder zurückkehren. „Wir haben für das Spiel gegen Esch 15 Spieler im Kader. Das ist in Ordnung“, sagt Yannik Lunow, der als Spielertrainer bis zum Sommer 2022 weitermachen wird. Unterstützt wird er in der Trainingsplanung von seinem Bruder Julian.

Startseite
ANZEIGE