1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Tecklenburger Erfolgsserie hält auch nach TE-Derby an

  8. >

Fußball: Bezirksliga

Tecklenburger Erfolgsserie hält auch nach TE-Derby an

Tecklenburg

Der TuS Graf Kobbo Tecklenburg ist nicht zu bremsen – zumindest von Arminia Ibbenbüren nicht. Am Mittwochabend rückte das Team von Klaus Bienemann und Julian Lüttmann auf Rang zwei der Bezirksliga vor.

Von Tobias Mönninghoff

Arminias Torhüter Robin Peters rettet hier vor Tecklenburgs Spielertrainer Julian Lüttmann. TGK siegte am Ende 2:0. Foto: rg

Die beeindruckende Siegesserie des TGK Tecklenburg in der Bezirksliga geht weiter. Am Mittwochabend setzte sich die Elf des Trainergespanns Bienemann/Lüttmann im TE-Derby gegen die DJK Arminia Ibbenbüren mit 2:0 durch und kletterte vorübergehend auf Rang zwei der Tabelle.

Für Arminias Trainer Hubertus Ahmann war es die erste Niederlage nach seinem 5:1-Erfolg beim Debüt gegen Hauenhorst. Einen Vorwurf machte der Gästecoach seiner Elf nicht. „Die Jungs haben wirklich gut gegengehalten, aber Tecklenburg war einfach zielstrebiger, man hat deren Qualität deutlich gesehen“, musste er den verdienten Erfolg der Heim-Elf anerkennen.

In einer chancenarmen ersten Hälfte hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und kurz vor der Pause durch Tugay Gündogan die beste Chance zur Führung, ließen diese jedoch aus. Ein Tor der Arminen nach einer Ecke wurde wegen eines Foulsspiel an TGK-Keeper Lukas Schell aberkannt.

Binnen zehn Minuten: Kobbo lässt es zweimal klingeln

Nach dem Wechsel setzte Ibbenbürens Jeffrey Goltsche mit einem Distanzschuss das erste Ausrufezeichen, der erste Treffer gelang aber den Kobbos. Die Gäste leisteten sich einen Fehler im Spielaufbau, Tugay Gündogan bedankte sich mit dem 1:0 (65.). Zehn Minuten darauf sorgte der eingewechselte Gianluca Hoge mit einem „echten Sonntagsschuss“ (Ahmann) aus 25 Metern für das 2:0 und die Entscheidung. „Die höhere Qualität hat gewonnen“, resümierte der DJK-Coach.

TGK Tecklenburg: Schell; Neitzert, Mentrup, Emekci, Lüttmann, Gündogan, Guttek, Knippenberg, Große-Wördemann, Hottenträger, Balja.

Arminia Ibbenbüren: Peters; Goltsche, Winter, Breher (78. Schmiedel), Breuer, Spallek (50. Pohl), Schmidt, Konermann, Mahmutovic, Birke, Przesang.

Tore: 1:0 Gündogan (65.), 2:0 Hoge (75.).

Startseite