1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Thilo Panreck wird ein Preuße – erster Lengericher Winterzugang

  8. >

Fußball: Kreisliga A

Thilo Panreck wird ein Preuße – erster Lengericher Winterzugang

Lengerich

Beim A-Ligisten SC Preußen Lengerich haben sie die überraschende Schlappe beim Nachbarn VfL Ladbergen verdaut. Jetzt rüstet sich das Trainerteam für die Rückrunde. Mit Thilo Panreck steht ein Neuzugang für die Offensive bereits fest.

-afi-

Preußen-Trainer Sascha Höwing hat den ersten Winterzugang verpflichtet. Foto: Foto: Jörg Wahlbrink

Die Niederlage im Derby beim VfL Ladbergen ist abgehakt. Spätestens bei der internen Weihnachtsfeier war das Thema durch. „Wir blicken nach vorne, uns ist doch egal, ob wir auf Platz eins, zwei oder drei überwintern“, gibt sich Preußen Lengerichs Trainer Sascha Höwing gelassen. Am 14. Januar 2022 bittet er seine Jungs wieder zum Training.

Bis dahin haben alle Spieler Zeit, ihre Blessuren und Wehwehchen auszukurieren. Auch der Trainer lässt über die feierlichen Tage mal Ruhe einkehren. Bitter nötig nach einer kräfteraubenden Halbserie, die den SCP bis an die Spitze spülte. Und weil Torjäger Martin Fleige und Co. reichlich Höhenluft geschnuppert haben, sind sie gewillt zu bleiben. „Wenn wir schon oben mitmischen, wollen wir das Beste rausholen“, so Höwing.

Der Coach hält derweil Augen und Ohren offen in Sachen Winterzugänge, zumal der Kader immer wieder durch Verletzungen arg dezimiert war. Amtlich ist, dass Thilo Panreck ab dem 1. Januar das Trikot der Preußen tragen wird. Er ist eine Allzweckwaffe für die Offensive. Der 24-Jährige kickte zuletzt für die zweite und dritte Mannschaft des TuS Recke. Den Kontakt hat Assistenztrainer Christoph Lehmeyer-Kerk hergestellt. „Wir haben Thilo mal zu einem Spiel eingeladen, dann hat er die Jungs kennengelernt, die Chemie passte sofort“, freut sich Höwing.

Im Gespräch stehen die Preußen noch mit einem Abwehrspieler aus dem Osnabrücker Raum. „Es muss passen.“ Nicht unmöglich, dass weitere Verpflichtungen getätigt werden. Im Aufstiegskampf zählt jede Alternative.

Startseite
ANZEIGE