1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Zu- und Abgänge in der Übersicht

  8. >

Fußball: Bezirksliga

Zu- und Abgänge in der Übersicht

Tecklenburger Land

Auch die Bezirksligisten aus dem Tecklenburger Land nutzten die Winterpause, um ein paar Weichenstellungen in Sachen Trainerstab und Kaderplanung vorzunehmen. Besonders einschneidend waren die Veränderungen beim SC Hörstel.

-tm-

Albert Gashi (r.) verlässt den SC Hörstel mit sofortiger Wirkung und schließt sich dem B-Ligisten Stella Bevergern an.

Die Winterpause wird auch im Amateurfußball mit Vorliebe dazu genutzt, Gespräche zu führen und die Weichen für die kommende Spielzeit zu stellen. Trotz der weiterhin schwierigen Situation ob der Corona-Pandemie waren auch die Bezirksligisten aus dem Tecklenburger Land nicht untätig und haben größtenteils Planungssicherheit, zumindest was die Position des Übungsleiters betrifft. Einzig beim SC Hörstel ist noch unklar, wer das Erbe von Bruno Graw antreten wird, der seinen Posten im Sommer räumen wird.

Die Verantwortlichen des SCH haben Ideen im Kopf, erste Gespräche sind angelaufen, eine Lösung ist noch nicht gefunden. Was den akut abstiegsgefährdeten Hörstelern mindestens genauso viel Kopfzerbrechen bereitet, ist die personelle Situation. Mit Albert Gashi, Arben Gashi, Aslan Altan (alle zu Stella Bevergern), Louis Terheiden (beruflich nach Oldenburg) sowie den Brüdern Miguel (GWA Rheine) und Leandro Moreira (A-Jugend SuS Neuenkirchen) stehen gleich sechs Akteure nicht mehr zur Verfügung. „Arben kann aus familiären Gründen den Aufwand nicht mehr betreiben, Albert und Aslan wechseln mit ihm“, kommentiert Co-Trainer Kai Aulkemeyer den Verlust der drei Mittelfeldspieler, die schon in der Hinrunde keine sportliche Rolle mehr spielten. „Bei den Moreira-Brüdern war es so, dass sie sich mehr Spielzeit versprochen hatten, die wir nicht bieten konnten“, so Aulkemeyer weiter. Natürlich sei die Situation nicht schön für den Verein, doch der Assistent von Bruno Graw blickt realistisch nach vorne. „Wir planen für die Kreisliga A. Wir haben die Mannschaft gebrieft und ihr den Druck genommen“, hofft er mit dem kleinen Kader auf eine erfolgreiche Rückrunde. Neu dabei sind dann Dennis Wiesmann aus der dritten Mannschaft und Keeper Timo Knüppe, der von der ISV zurückkehrt.

Auch bei Arminia Ibbenbüren hat sich etwas getan. Tobias Kipp muss seine sportliche Laufbahn aufgrund anhaltender gesundheitlicher Beschwerden beenden. Lennart Richter, Florian Schulte und Tom Bruns treten aus beruflichen und schulischen Gründen vorerst kürzer. Henry Konermann und Tobias Wennemann aus der Reserve stoßen fest zur Ersten. Beim TuS Recke, bei der Ibbenbürener SV sowie bei Cheruskia Laggenbeck passierte weder auf der Seite der Zugänge noch auf der Seite der Abgänge irgendetwas.

Der TGK Tecklenburg hingegen vermeldet mit Maurice Tia einen spannenden Neuzugang mit einer interessanten Vita und reichlich höherklassiger Erfahrung. „Maurice muss noch ein bisschen was tun, hat aber gute Möglichkeiten und Fähigkeiten“, freut sich Spielertrainer Julian Lüttmann über eine weitere Alternative. Nicht mehr zur Verfügung stehen dagegen Aytac Kara (Osnabrücker SC) und Gökhan Samanci, der sportlich kürzer treten wird.

Startseite
ANZEIGE