1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Zwiespältige Gefühle

  8. >

TSV Ladbergen erreicht beim Einstand von Trainer Dirk Elschner ein 26:26-Remis in Gronau

Zwiespältige Gefühle

Ladbergen

In den vergangenen Jahren war oftmals nicht viel zu holen für den TSV Ladbergen beim Gastspiel in Gronau. Insofern war 26:26 beim Einstand von Trainer Dirk Elschner ein erster Fortschritt.

Von Heiner Gerull

Mittelmann Leon Ludwigs (Archivfoto) war beim 26:26-Remis bei Vorwärts Gronau mit acht Toren treffsicherster Werfer des TSV. Foto: Jörg Wahlbrink

„Etwas Zählbares“ hatte sich Dirk Elschner zu seinem Debüt als Trainer der Landesliga-Handballer des TSV Ladbergen schon gewünscht. Auch wenn es am Ende nicht reichte, um die volle Punktausbeute einzusacken, fuhren die Ladbergener nach dem 26:26 (15:15)-Remis am Samstagabend wenigstens mit einem Zähler vom Gastspiel bei Vorwärts Gronau heim. Darauf lässt sich aufbauen. „Zwiespältig“, antwortete Elschner denn auch auf die Frage, wie er dieses Remis bewerte. „Wir haben es versäumt, in den wichtigen Momenten den Sack zuzumachen. Aber wir hätten das Spiel auch verlieren können.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE