1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Auch beim TuS Laer rollt der Ball wieder

  8. >

Kreisliga A: Raphael Palm bittet zum Trainingsauftakt

Auch beim TuS Laer rollt der Ball wieder

Laer

Jetzt ist auch der TuS Laer wieder im Training – und das mit einem neuen Coach. Raphael Palm ist nun für den Vorjahresdritten zuständig. Im Vordergrund steht für den Übungsleiter erstmal, seine Jungs besser kennen zu lernen.

Von Tom Veltrup

Auch der TuS Laer hat mit der Vorbereitung begonnen. Neu im Ewaldidorf: Flügelspieler Jannik Oldach, Trainer Raphael Palm und Verteidiger Felix Hehemann. Foto: Matthias Lehmkuhl

Knappe fünf Wochen ist es erst her, dass Raphael Palm als Nachfolger von Ron Konermann beim Fußball-A-Ligisten TuS Laer vorgestellt wurde. Seit Dienstagabend ist der frischgebackene 08-Coach mit seinen neuen Schützlingen auf dem Trainingsplatz unterwegs.

„Die Jungs haben einen guten Eindruck hinterlassen. Natürlich müssen sie nach der Pause erst einmal wieder hereinfinden. Dafür habe ich sie zur Vorbereitung aber auch schon ein wenig Laufen geschickt“, erklärte der Laggenbecker. „Alles in allem bin ich sehr einverstanden damit, was ich gesehen habe.“

Einen Plan, wie beim TuS demnächst Fußball gespielt werden soll, hat der neue Übungsleiter bereits im Hinterkopf. „Dafür muss ich die Mannschaft aber erst einmal kennenlernen. Danach kann ich schauen, ob und wie sich das Ganze umsetzen lässt.“

Verzichten muss Palm dabei auf Marcel Exner, der in der vergangenen Saison mit 32 Treffern bester Torschütze im Kreisoberhaus war. Er wechselte zum Rivalen Germania Horstmar. „Wir müssen das als Mannschaft zusammen auffangen. Da bin ich auch überzeugt, dass wir das hinkriegen“, hat der Chefcoach genügend Vertrauen in seine Truppe. „Außerdem hat Nico Stippel in einigen Spielzeiten schon gezeigt, dass er auch weiß, wo das Tor steht.“

Ein klares Saisonziel will Palm nicht ausgeben. Dafür sei er noch nicht lange genug bei den Nullachtern und kenne die Kicker noch nicht gut genug. In der vergangenen Spielzeit gingen die Laerer als Herbstmeister in die Winterpause, kamen aus dieser jedoch mit einer Schwächephase zurück. Unter anderem aufgrund einiger Niederlagen gegen die direkte Konkurrenz reichte es schlussendlich nur zu Platz drei.

Der Sommerfahrplan des TuS Laer: Heute bei Turo Darfeld; 15. Juli (Freitag gegen Westfalia Kinderhaus II; 19. Juli (Dienstag) bei Westfalia Osterwick; 23. Juli (Samstag) bei Cheruskia Laggenbeck; 29. Juli (Freitag) im Pokal beim 1. FC Nordwalde; 4. August (Donnerstag) gegen Wacker Mecklenbeck; 6. August (Samstag) bei Teuto Riesenbeck.

Startseite
ANZEIGE