1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Doppelsiegfür Lisa Gerdener

  8. >

Reiten: Gute Ergebnisse für den RV Laer

Doppelsiegfür Lisa Gerdener

Laer

Beim Turnier in Stadtlohn zeigten zwei Reiter des Gerdener-Clans starke Leistungen und siegten im Mannschaftswettbewerb.

Foto: RV Laer

Wenn in der Vergangenheit eher Ehemann und Sohn für Schlagzeilen im Springen sorgten, so war es am vergangenen Wochenende Lisa Gerdener, die gleich zweimal als Erste auf die Ehrenrunde ging. In Stadtlohn siegte die Amazone erst in einem A-Springen mit Hey Prodigy – hier belegte Lisa Wiens auf Famila Malay Rang zwei.

Im Anschluss und mit Verstärkung von Sohn Sebastian und Pagena belegten die beiden Damen in einem Mannschaftsspringen E/A/L ebenfalls Rang eins, nachdem alle drei Reiterinnen und Reiter der Mannschaft des RV Laer fehlerfrei und schnell den Parcours absolvierten hatten.

Alexander Gerdener und Hey Coco platzierten sich zudem auf Rang sieben in einem M-Springen auf Sterne-Niveau.

Im niedersächsischen Haren hatte Jaqueline Rickert Eddy Deluxe gesattelt und konnte sich nach einer schönen Runde über Rang vier in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse L freuen.

Ein weiteres Highlight war die Westfalenwoche in Münster-Handorf. Laers neues Mitglied Mario Mainz hatte gleich mehrere Pferde bei diesem Turnier an den Start gebracht. Mit Volle Pulle sicherte er sich direkt den Sieg in einer Springpferdeprüfung der Klasse L. In einem M-Springen auf Zwei-Sterne-Niveau platzierte er sich zudem mit Bynamic’s Conthaloubet auf Rang zwei sowie mit Pilotprojekt auf Rang elf.

Startseite