1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. „Jump and Run“ feiert in Beerlage-Holthausen Premiere

  8. >

Turnier am Wochenende

„Jump and Run“ feiert in Beerlage-Holthausen Premiere

Beerlage

Die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Beerlage-Holthausen freuen sich, am kommenden Wochenende wieder Reiterinnen und Reiter zum Turnier begrüßen zu können. Für Groß und Klein gibt es Prüfungen. Erstmals dürfen auch Nichtreiter ihr sportliches Können unter Beweis stellen.

Die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins haben die Reitanlage für das Turnier am Wochenende herausgeputzt. Foto: Nicola Ebel

Nach zahlreichen Arbeitseinsätzen strahlt die Reitanlage in Beerlage in vollem Glanz: Dort treffen sich am kommenden Wochenende zahlreiche große und kleine Reiterinnen und Reiter zum Turnier des Reit- und Fahrvereins Beerlage-Holthausen. „Wir freuen uns, dass endlich weder ein normales Turnier stattfinden kann“, zeigt sich Turnierleiter Bernhard Lütke-Lordemann erfreut darüber, dass die Prüfungen in diesem Jahr weitgehend ohne Corona-Auflagen durchgeführt werden dürfen. Das Turnier beginnt an beiden Tagen um 8 Uhr, Frühstück gibt es bereits ab 7 Uhr.

Für das leibliche Wohl der Reiterinnen und Reiter und der Zuschauer ist reichlich gesorgt. Neben Brötchen, Kakao und Kaffee gibt es wieder ein umfangreiches Angebot an selbstgebackenen Torten und Kuchen. Ab 11 Uhr können sich Hungrige an der Pommes- und Würstchenbude versorgen, zeitgleich öffnet auch der Getränkestand.

Die Wettbewerbe in der Reithalle (Dressur) und auf dem Platz (Springen) beginnen am Samstag (7. Mai) und am Sonntag (8. Mai) jeweils um 8 Uhr. Die jüngsten Reiterinnen und Reiter treffen sich am Sonntag um 11.30 Uhr zum Reiterwettbewerb, die erfahrensten Sportler am Sonntag um 17 Uhr zum M-Springen mit Siegerrunde.

Für Teams aus Reitern und Nichtreitern gibt es in diesem Jahr erstmals einen ganz besonderen Wettbewerb: „Jump and Run“. Dazu wird ein kleiner Parcour aufgebaut, den zunächst Reiter und Pferd möglichst schnell überwinden müssen – und dann ein unberittenes Team-Mitglied. Beide Zeiten werden zusammengerechnet und so schließlich die Sieger-Mannschaft ermittelt. „Wir möchten die Nichtreiter gerne mehr einbeziehen“, sagt Thomas Wesseler, Mit-Organisator des Turniers. Der „Jump and Run“-Wettbewerb findet am Samstag ab 17 Uhr statt.

Ein genauer Zeitplan mit den einzelnen Prüfungen findet sich auf der Homepage des Vereins.

Startseite
ANZEIGE