1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Niederlage im ersten Testspiel

  8. >

TuS Laer unterliegt Turo Darfeld mit 1:2

Niederlage im ersten Testspiel

Laer

Das Ergebnis stand nicht im Vordergrund beim Test gegen Turo Darfeld. Vielmehr wollte Raphael Palm ein wenig rumexperimentieren, unter anderem mit einem neuen System. Das setzten die Schwarz-Gelben gar nicht mal so schlecht um, ein Doppelpacker auf Darfelder Seite sorgte jedoch für eine Laerer Auftaktpleite.

-tv-

Leon Konermanns (l.) Treffer reichte den Nullachtern nicht, da Darfelds Diogo Maia Rego gleich zwei Mal netzte. Foto: Thomas Strack

Das erste Testspiel des TuS Laer unter Neu-Coach Raphael Palm ging – zumindest ergebnistechnisch – in die Hose. Allerdings hielt der TuS in einer „sehr ausgeglichenen Partie“ gegen Turo Darfeld gut mit. Und das, obwohl sie ein komplett neues System ausprobierten. Letztlich war die 1:2 (1:1)-Niederlage also nur Nebensache.

Die Partie startete denkbar ungünstig für die Schwarz-Gelben: Diogo Maia Rego wurde von Ben Niklasch im Strafraum zu Fall gebracht. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte unten links (3., FE). TuS-Schnapper Alexander Thüning war noch mit den Fingerspitzen dran, konnte den Einschlag letztlich aber nicht verhindern. Im ungewohnten 4-4-2-System mit Raute mussten sich die Laerer erst einmal zurechtfinden, zeigten jedoch ein sehr hohes Laufpensum bei der Arbeit gegen den Ball. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich zeigte sich Leon Konermann verantwortlich: Nach einem langen Ball aus der Abwehr heraus umkurvte er noch Darfelds Schlussmann Timo Feitscher und schob souverän ein (42.).

Nach dem Seitenwechsel rotierten beide Mannschaften ein wenig durch. Maia Rego jedoch blieb vorerst auf dem Feld – und legte seinen zweiten Treffer nach. Dabei nutzten die Darfelder einen Patzer im Laerer Spielaufbau aus, schalteten schnell um und vollendeten letztlich durch den Portugiesen (54.). Laers Kapitän Nico Stippel traf kurz vor Schluss noch den Querbalken. Viel mehr Nennenswertes passierte jedoch nicht mehr.

„Wir haben immerhin nicht aufgegeben“, machte Palm seiner neuen Truppe keinen Vorwurf. Immerhin war es ja der allererste Test. „Wir müssen noch ein paar Automatismen reinbringen und an unserer Ausdauer feilen. Dafür sind die nächsten Wochen da. Am 14. August zum Ligaauftakt müssen wir da sein.“

Startseite
ANZEIGE