1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Adieu Tristesse

  8. >

3. Liga: VfL weckt wieder Begeisterung / Nach 3:0-Sieg im Landespokalwettbewerb nun gegen SV Meppen

Adieu Tristesse

Osnabrück

Nach dem respektablen Start in der 3. Liga und dem Sieg in der ersten DFB-Pokalrunde gegen Werder Bremen setzte sich der VfL Osnabrück auch im Achtelfinale des niedersächsischen Landespokalwettbewerbs bei Atlas Delmenhorst durch, sodass Drittliga-Absteiger VfL noch in drei verschiedenen Wettbewerben mitmischt. Das war nach dem Abstieg aus der 2. Liga so nicht zu erwarten.

Von Heiner Gerull

Luis Sprekelmeyer (re.), hier in einer Szene gegen den Lotteraner Emre Aydinel, plagten nach dem Osnabrücker 3:0-Sieg im Landespokalwettbewerb bei Atlas Delmenhorst muskuläre Probleme. Foto: Frank Diederich

Gerade einmal drei Monate ist es her, als der VfL mit dem Abstieg aus der 2. Liga einen schwarzen Tag in seiner Vereinsgeschichte erlebte. Doch die Tristesse hielt nicht lange an. Mit der Verpflichtung von Trainer Daniel Scherning und seinem „Co“ Danilo de Soza am 7. Juni kehrte rasch neues Leben zurück bei den Lila-Weißen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE