1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Büren zieht mit Teuto und Mettingen gleich

  8. >

Fußball: A-Junioren-Kreisliga A

Büren zieht mit Teuto und Mettingen gleich

Ibbenbüren

In der Kreisliga A der A-Junioren wurde das Tabellenbild am Mittwoch mit zwei Nachholspielen begradigt. Nach einem 2:1-Sieg im Spitzenspiel gegen Arminia Ibbenbüren hat die JSG Büren/Halen/Piesberg mit Teuto Riesenbeck und Eintracht Mettingen an der Tabellenspitze gleichgezogen.

Walter Wahlbrink

Die JSG Westerkappeln/Velpe (weißes Trikot) will die Siegesserie beim TuS Recke ausbauen. Foto: Walter Wahlbrink

Der SC Preußen Lengerich hat die Talfahrt mit einem 3:1-Sieg im Nachbarschaftderby gegen die JSG Ladbergen/Brochterbeck/Dörenthe gestoppt. Am Samstag steht das Spitzenspiel zwischen Teuto Riesenbeck und Eintracht Mettingen im Fokus. Die Ansetzung Arminia Ibbenbüren gegen Cheruskia Laggenbeck wurde verlegt.

JSG Büren/Halen/P. -

A. Ibbenbüren 2:1

Die Kontrahenten begegneten sich in einem echten Spitzenspiel auf Augenhöhe und lieferten sich einen packenden Fight. Carl Gründel brachte die Platzherren in der 23. Minute per Freistoß in Führung. Schon drei Minuten später sorgte Leon Schmidt nach einer Balleroberung für den verdienten Ausgleich. Es ging weiter hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. In der 67. Minute gelang Julian Krehenbrink per Volleyschuss die erneute Bürener Führung. In der Schlussminute hielt Bürens Torhüter Jonas Witte den Sieg mit einer Glanzparade fest. „Wir waren heute die glücklichere Mannschaft“, meinte Bürens Trainer Nino Lücke.

Preußen Lengerich -

JSG Lad./Bro./Dör. 3:1

Die Preußen zeigten nach fünf sieglosen Spielen im Nachbarschaftsderby wieder eine ansteigende Form und waren tonangebend. In der 18. Minute traf Lengerichs Angreifer Kevin Mieke nur den Pfosten. Drei Minuten später brachte Marvin Haarlammert die Preußen mit einem Sonntagsschuss in Führung. In der 28. Minute egalisierte Louis Schlathölter den Rückstand mit dem ersten Torschuss. Sieben Minuten später verpasste Ben Tyson die erneute Lengericher Führung, als er nur den Pfosten traf. Die erneute Führung in der 64. Minute durch Tom Bosse war zu diesem Zeitpunkt längst überfällig. Für den verdienten 3:1 Endstand sorgte Hazar Adam in der 88. Minute per Foulelfmeter.

Teuto Riesenbeck -

Eintracht Mettingen

Bei Teuto Riesenbeck herrscht vor dem Spitzenspiel am Samstag (16 Uhr) große Euphorie. „Wir spielen im Moment einen grandiosen Fußball und sind nur schwer zu schlagen“, sagt Riesenbecks Trainer Matthias Heilemann. Nach sieben Spielen ohne Niederlage können die Riesenbecker am Samstag im Gipfeltreffen auch selbstbewusst auftreten. Die Mettinger wollen sich nach der ersten Saisonniederlage (0:1) gegen Recke in Riesenbeck rehabilitieren und sich die Tabellenführung zurückerobern. Man darf gespannt sein, ob die Mettinger die beste Angriffsreihe (32 Tore) in den Griff bekommen und sich selber in der Offensive wieder besser in Szene setzen können.

TuS Recke -

JSG Westerkap./Velpe

Die Westerkappelner haben sich mit drei Siegen in Serie aus dem Tabellenkeller verabschiedet und wollen vor der Winterpause noch drei Spitzenteams ärgern. „Wir sind gut drauf und können auch in Recke gewinnen“,sagt Westerkappelns Trainer Timo Munsberg. Die Recker stürzten am letzten Samstag Spitzenreiter Eintracht Mettingen mit einem 1:0 Sieg vom Thron und wollen nun oben angreifen. TuS Trainer Bernd Suthoff ist von einem Sieg am Samstag (16 Uhr) fest überzeugt und strebt aus den letzten drei Spielen in der Hinrunde neun Punkte an.

JSG Lad./Bro./Dör. –

Falke Saerbeck

Die Vereine tauschten das Heimrecht und treffen am Samstag (15 Uhr) in Ladbergen aufeinander. Für beide Teams geht es im Kellerderby um drei ganz wichtige Zähler. Mit einem Sieg können die Gastgeber den Vorsprung auf die Abstiegsränge auf einen komfortablen Acht-Punkte-Vorsprung ausbauen. Dass will der Vorletzte aus Saerbeck natürlich mit aller Macht verhindern und den Rückstand zum rettenden Ufer auf zwei Zähler verkürzen. Beide Teams konnten zuletzt kämpferisch überzeugen und treffen wahrscheinlich auf Augenhöhe aufeinander.

Preußen Lengerich -

SW Esch

Die Lengericher konnten den freien Fall in der Tabelle nach fünf sieglosen Spielen am Mittwoch mit den 3:1 Sieg gegen Ladbergen/Brochterbeck/Dörenthe stoppen und wollen nun mit einem weiteren Erfolg am Samstag (16 Uhr) gegen SW Esch den Kontakt zum oberen Drittel wieder herstellen. „Die Mannschaft ist gut motiviert und will die letzten drei Spiele in der Hinrunde positiv gestalten“, sagt Lengerichs Trainer Frank Feldmann. Auf Torjäger Korhan Adam muss er verletzungsbedingt weiter verzichten. Die Escher sind auch gut motiviert und wollen mit einem Sieg für einen komfortablen Vorsprung auf die Abstiegsränge sorgen.

JSG Steinbeck/Uffeln -

JSG Büren/Halen/Pies.

Im Aufsteigerduell sind die Karten klar verteilt. Das sieglose Schlusslicht aus Steinbeck/Uffeln ist gegen den Meisterschaftsanwärter am Samstag (15 Uhr) in Uffeln nur krasser Außenseiter. Nach einem Blick auf das Restprogramm sind die Gäste aus Büren/Halen/Piesberg favorisiert auf die inoffizielle Herbstmeisterschaft. Es ist schon erstaunlich, wie die Bürener die erste Saisonniederlage (0:3) in Laggenbeck weggesteckt haben und mit zwei Siegen ein Ausrufezeichen setzten. Steinbecks Trainer Michael Daut lobt sein Team trotz der schwierigen Ausgangslage und spricht von einem guten Zusammenhalt.

Startseite