1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Drei Derbys hatten einen bitteren Nachgeschmack

  8. >

2. Liga: Nachkriegs-Bilanz des VfL Osnabrück gegen Hannover 96 nahezu ausgeglichen

Drei Derbys hatten einen bitteren Nachgeschmack

Osnabrück

77 Derbys lieferten sich der VfL Osnabrück und Hannover 96 seit Ende des 2. Weltkriegs, die Punktspielbilanz ist nahezu ausgeglichen. Dennoch gab es einige Spielzeiten, die für den VfL ein bitteres Ende nahmen, wie ein Blick in die 75-jährige Derby-Geschichte zeigt.

Heiner Gerull

Bewegte und bewegende Derby-Geschichten in Bildern (oben von links im Uhrzeigersinn): In der Saison 1982/82 trifft Bernd Gorski zum Hannoveraner 3:2-Sieg; am 21. Juli 1983 verlieren die Osnabrücker – in obiger Szene grätscht Osnabrücks Guido Szesni gegen Martin Giesel – ein Testspiel gegen 96 mit 1:4, ein schlechtes Omen, denn am Saisonende steigen die Osnabrücker ab; Foto: imago-images

Es ist das 77. Aufeinandertreffen der Nachkriegsgeschichte, wenn der VfL Osnabrück am Montag bei Hannover 96 antritt. Zu einem geschichtsträchtigen wird es, weil erstmals keine Zuschauer im Stadion sind. In den Punktspielen ist die Bilanz nahezu ausgeglichen. 28 Osnabrücker Siegen stehen 29 Niederlagen gegenüber; 16 Mal trennten sich die Kontrahenten unentschieden. Komplettiert wird die Derbygeschichte durch drei Pokalspiele, in denen 96 jeweils die Oberhand behielt. Für den VfL gab es drei Pleiten, die einen bitteren Nachgeschmack hatten, denn 1984, 1993 und 2001 stiegen die Osnabrücker nach Niederlagen im Saisonfinale gegen 96 in die Regionalliga ab. Es folgt ein Rückblick auf zehn markante Spielzeiten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE