1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Höwing: „Der Stolz überwiegt“

  8. >

Kreisliga A: Preußens Frust nach spätem 2:2 ist schnell verflogen

Höwing: „Der Stolz überwiegt“

Lengerich

Gewiss ist es ärgerlich, wenn man in der Nachspielzeit einen Treffer kassiert, durch den man von der Tabellenspitze auf Rang fünf zurückfällt. Gleichwohl war beim SC Preußen die Enttäuschung über das späte 2:2 gegen Teuto Riesenbeck rasch verflogen.

Von Heiner Gerull

Da war Preußens Welt wieder in Ordnung: Torschütze Ole Schürbrock lässt sich nach seinem verwandelten Freistoß zur zwischenzeitlichen Lengericher 2:1-Führung feiern. In der Nachspielzeit kassierten die Preußen gegen Teuto Riesenbeck jedoch noch den 2:2-Ausgleich. Foto: Jörg Wahlbrink

Es dauerte einen Tag, bis sich der Frust bei Trainer Sascha Höwing nach dem 2:2-Remis im Spitzenspiel der Kreisliga A zwischen dem SC Preußen und Teuto Riesenbeck gelegt hatte. Dass Lengerichs Trainer angefressen war, ließ sich nachempfinden. Anstatt als neuer Spitzenreiter den elften Spieltag in der Kreisliga A zu beenden, rutschten die Preußen durch den Treffer des Riesenbeckers Florian Schocke zum 2:2-Ausgleich in der Nachspielzeit noch auf Rang fünf ab. „Spätes Schocke-Tor schockt Preußen“, hätte es in der Überschrift auch heißen können.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE