1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Medaillensegen für TV Lengerich

  8. >

Sämtliche Teams auf Bezirksebene dabei

Medaillensegen für TV Lengerich

Lengerich

wn

Sämtliche TVL-Mannschaften qualifizierten sich in Recke für die Bezirksmeisterschaft in Gievenbeck. Foto: TV Lengerich

Mit dem Kreismeistertitel kehrten die Turnerinnen im Jahrgang 2011 und jünger nach Hause. Karlotta Gast, Lotta Wiethaup, Jette Lange, Mia Vietmeyer und Milena Schierling verwiesen in der Endabrechnung die Mannschaften aus Ibbenbüren und Ladbergen mit 2,7 Punkten Vorsprung deutlich auf die Plätze zwei und drei. In der mit neun angetretenen Mannschaften teilnehmerstärksten Klasse überzeugte das Team an fast allen Geräten mit der stärksten Leistung, lediglich am Schwebebalken sammelten andere Teams mehr Punkte. Karlotta Gast erturnte am Sprung mit 13,8 von 14 möglichen Punkten die höchste Punktzahl ihrer Klasse.

Ana Robenz, Jill Haudek, Lisann Wiethölter, Hanna Barszcz und Malin Krumme freuten sich als jüngste Mannschaft in der Altersklasse Jahrgang 2009 und jünger über einen tollen zweiten Platz. Sie mussten lediglich der Mannschaft aus Ladbergen den Vortritt lassen. Besonders am Reck konnte das Team punkten, allen voran Jill Haudek, die mit 14,7 von 15 möglichen Punkten die Höchstwertung der Klasse erturnte.

Frieda Minneker, Seli Güney, Lera Niederquell, Lotta Schröer und Anouk Allanel gewannen Bronze. Hinter den Mannschaften aus Ibbenbüren und Ladbergen belegten sie in der offenen Altersklasse Platz drei. Am Stufenbarren zeigte die Mannschaft deutlich bessere Leistungen als an den anderen Geräten und sammelte hier mehr Punkte als die beiden Mannschaften auf dem Treppchen vor ihnen. Vor allem am Balken und am Sprung zeigte das junge Team jedoch sehr wackelige Leistungen, sodass für die Bezirksmeisterschaften noch etwas Luft nach oben ist.

In den mit etwas einfacheren Übungen ausgeschriebenen Wettkampfklassen fünf und sechs holten die Lengericher eine weitere Gold- und Silbermedaille. Melina Avci, Anna Fischer, Veronica Hentrup, Johanna vom Kolken und Justine Jäger belegte vor den Mannschaften aus Laggenbeck und Recke Platz eins. Sie punkteten vor allem am Boden und am Sprung.

Luise Heemann, Marlene Heemann, Finya Mandau und Phoebe Grenke erhielten bei der Siegerehrung die Silbermedaille. Sie hoffen für die Bezirksmeisterschaften auf Verstärkung durch Pia Stein, die bei den Kreismeisterschaften verletzungsbedingt passen musste.

Startseite