1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. RSG dominiert auf Landesebene

  8. >

Einrad: NRW-Landesmeisterschaft in Mülheim

RSG dominiert auf Landesebene

Lengerich

Da sind die nächsten Titel für die RSG „Teuto“ Antrup-Wechte: Bei der Landesmeisterschaft in Mülheim sammelten die Sechser- und die Vierer-Einrad-Mannschaften Goldmedaillen. Der Blick geht schon gen Deutsche Meisterschaften.

Die stolzen Landesmeisterinnen mit einer ihrer Trainerinnen, Sina Lindemann (2.v.l.): Alexandra Sadowski, Evelyne Steinmetz, Lea Haarlammert, Rebecca Bünte, Carina Cittrich, Lara Uhlenbusch und Lena Dieckmann Foto: Verein

Mit einem großen Erfolg kehrten die Einradfahrerinnen der RSG „Teuto“ Antrup-Wechte von der NRW-Landesmeisterschaft der Elite im Kunst- und Einradsport in Mülheim zurück. Sowohl im Sechser- wie auch im Vierer-Einradfahren sicherten sich die Mannschaften der RSG die Goldmedaille.

Zunächst ging die 4er-Mannschaft der RSG „Teuto“ Antrup-Wechte in der Besetzung Carina Cittrich, Lena Dieckmann, Lara Uhlenbusch und Evelyne Steinmetz an den Start. Sie hatten die zweithöchste Punktzahl eingereicht. Lediglich die Mannschaft des RV freie Bahn Oberaussem reichte eine minimal höhere Punktzahl ein.

Die Kür der RSG „Teuto“ Antrup-Wechte verlief bis zum Schluss fast fehlerfrei und wurde mit einer grandiosen Punktzahl von 130,02 Punkten und Platz eins belohnt. Die Mannschaft aus Oberaussem konnte mit dieser Kür der RSG nicht ganz mithalten und musste sich mit 110,08 Punkten geschlagen geben. Somit setzte sich die erste Mannschaft der RSG klar gegen die Konkurrenz durch und erreichte verdientermaßen die Qualifikation zum Halbfinale der Deutschen Meisterschaft.

Die zweite 4er-Mannschaft der RSG mit Janine Wöhler, Sophia Groß, Jana Haverkamp und Alexandra Sadowski konnte leider coronabedingt nicht an den Start gehen, hatte jedoch schon auf dem vorherigen Wettkampf die Mindestpunktzahl für die Qualifikation zum DM-Halbfinale ausfahren können und darf sich somit trotzdem freuen. Auf weitere Wettkampferfahrungen musste das Team aber natürlich verzichten.

Im Anschluss fuhr die 6er- Mannschaft der RSG „Teuto“ Antrup-Wechte in der Besetzung Carina Cittrich, Lara Uhlenbusch, Lena Dieckmann, Rebecca Bünte, Lea Haarlammert und Alexandra Sadowski auf die Fläche. Sie überzeugte mit einer ausgesprochen guten Körperhaltung und musste lediglich Abzüge für eine Übung in Kauf nehmen, die sie nicht mehr in den vorgeschriebenen fünf Minuten präsentieren konnte. Die Kür wurde mit 123,40 Punkten und dem Landesmeistertitel belohnt.

Die Mannschaften zeigten enorm starke Leistungen und qualifizierten sich für den Bundespokal im Einradfahren. Dieser Wettbewerb wird dann im September im bayerischen Weissenbrunn ausgetragen. Ein Wettkampf, der letztlich darüber entscheiden wird, wer zu den Deutschen Meisterschaften fahren darf. Die heimischen Mannschaften werden fürs Erste weiter an ihren Küren arbeiten, um dann beim Bundespokal überzeugen zu können.

Startseite
ANZEIGE